06.12.2017, 10:58 Uhr

In Eichgraben rieselte leise der Schnee

Andi Buchschachner, Barbara Binder und Michael Bogatic.

Am Wochenende lud die Marktgemeinde Eichgraben zum Adventmarkt rund ums Gemeindezentrum.

EICHGRABEN (ame). Alle Jahre wieder eröffnen die Adventmärkte und ermöglichen den Besuchern einen stimmungsvollen Start in die Adventzeit. So auch am Wochenende in Eichgraben. Bei dieser Gelegenheit wollten die Bezirksblätter von den Besuchern wissen, wie sie die Geschenke für ihre Liebsten auswählen. Für Angela Kostrhon sind diese Entscheidungen nicht wirklich schwierig. Sie setzt auf aktives Zuhören während des ganzen Jahres und so lässt es sich leicht heraushören, was den Liebsten Freude bereiten würde. Die Einkäufe werden dann auch schon über das Jahr verteilt erledigt, denn: "Ich würde es hassen die Vorweihnachtszeit in Geschäften zu verbringen, da bin ich doch lieber auf den Adventmärkten."

Geschenke für die Liebsten

Für Melinda Kovacs sind persönliche Geschenke wichtig und darum überlegt sie sich vor dem Kauf genau, was zu den Beschenkten passen würde. Ihre Schwester Melissa fragt lieber vorher noch einmal bei den zu Beschenkenden nach, was sie gerne hätten. Für eine junge Mutter wie Michi ist die Geschenkauswahl nicht ganz so schwierig, denn: "Das Christkind sucht die Geschenke aus, die am besten zu den Kindern passen und der Wunschzettel ist dabei auch sehr hilfreich", erzählt sie schmunzelnd. Bei den Geschenken für die Mama können die Kinder auch nichts falsch machen, denn ihre Mama ist "zufrieden mit dem was sie hat."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.