15.11.2017, 10:36 Uhr

Tribut an Lyriker Josef Weinheber

Von links nach rechts: Rainer Ullreich, Reinhard Goldgruber, Margarete Maron, Karl J. Mayerhofer, Karl Tattyrek, Christian Weinheber-Janota, Andreas Roder, Lilli Rollenitz, Deborah Ullreich, Paul Horsak (Foto: Privat)

Die Josef-Weinheber-Lesung im Festsaal der Marktgemeinde Kirchstetten fand große Beachtung.

KIRCHSTETTEN (red). Eine langjährige Tradition ist die Josef-Weinheber-Lesung im Festsaal der Marktgemeinde Kirchstetten. Gemeinsam mit der Josef-Weinheber-Gesellschaft, der Marktgemeinde und dem "kulturkreiskirchstetten" präsentierten dieses Jahr Karl Tattyrek und Andreas Roder den Doyen der Wiener Mundartdichtung, Josef Weinheber, aus dem Gedichtband “Wien wörtlich”. Die Schauspieler befreiten das Werk von der Patina und unterhielten die Gäste humorvoll und mit vollem Einsatz. Gekonnt brachten sie den “Weana Hamua” zutage. Für die musikalische Untermalung sorgten Manfred Hartl & Die Gassenhauer. So unterhielten sich köstlich der Sohn des Dichter-Genies, Christian Weinheber-Janota mit Gattin Brigitte, Bgm. Paul Horsak, GGR Margarete Maron, GR Reinhard Goldgruber, GR Christian Kreuzeder, Silvia Schweighofer mit Gatten Manfred, die drei Mayerhofers und viele Weinheber-Freunde aus nah und fern. Reisten doch Freunde des großen Lyrikers aus Ottakring, der seine Heimat in Kirchstetten fand, aus Linz und Mödling an. Für das leibliche Wohl in der Pause sorgte die Schmankerlküche aus dem Hause Mayerhofer mit Weinen aus der Region. Die Begeisterung des Publikums wurde hörbar durch den immer wiederkehrenden Applaus für die Schauspieler und Musiker, Rainer Ullreich mit Gattin Deborah und Lilli Rollenitz am Kontrabass.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.