14.09.2016, 16:29 Uhr

Wein, Dirndl und Gesang am Kirtag

Worauf Linda Lechner und Josef Hajek am diesjährigen Eichgrabner Dirndlgwandkirtag angestoßen haben, bleibt ein Geheimnis.

Am Sonntag startete die Gemeinde Eichgraben mit ihrem Dirndlgwandkirtag in die herbstliche Zeit.


EICHGRABEN (ame). In der vergangenen Woche hat ein Blick auf die Ankündigungplakate in der Region genügt, um festzustellen, dass am 11. September so einiges los ist im Wienerwald. Ob Highland Games, Pfarrfest oder Bauernmarkt – in Eichgraben lud die Gemeinde an dem Tag zum zünftigen Dirndlgwandkirtag am Gemeindeplatz. Neben der traditionellen Festmesse und dem Frühschoppen mit dem Musikverein Eichgraben-Maria Anzbach mutete der Höhepunkt des Kirtags dann schon beinahe olympisch an. Neben den zahlreichen Damen in der ortseigenen Eichgrabner-Tracht durften auch all die anderen Damen im Dirndl zur Dirndlkette antreten. Nach mehrmaliger Überquerung des Gemeindeplatzes mit musikalischer Begleitung bedankte sich Bürgermeister Martin Michalitsch für so viel Engagement und überreichte jeder Dame fürs Mitmachen ein Lebkuchenherz als Erinnerung. Der Gleichberechtigung sei Dank bekamen alle Herren ebenfalls die Möglichkeit, für das Teilnehmen an der Lederhosenkette eine Laugenbrezel von Vizebürgermeisterin Elisabeth Götze überreicht zu bekommen. Angesprochen auf die Frage, warum gerade das Dirndl zu den wahren Dauerbrennern in der Mode gehört, erklärte eine Dame wie folgt: "Das mit dem Dirndl ist ganz einfach: Mit einem Dirndl bist du immer passend angezogen, egal wohin du gehst und wie alt du bist."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.