07.11.2016, 18:50 Uhr

28 Brücken in Neulengbach werden laufend kontrolliert

Die Steghofbrücke zählt zu den 28 Brücken auf diversen Gemeindestraßen im Gemeindeeigentum. (Foto: Punz)
NEULENGBACH (red). Im Gemeindegebiet von Neulengbach befinden sich insgesamt 28 Brücken auf diversen Gemeindestraßen im Gemeindeeigentum. Gemäß der Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen müssen Brücken in einem Abstand von zwei Jahren oder wenn es der Bauzustand des Objektes erfordert, in kürzeren Abständen, überprüft werden. Zuletzt wurde eine Kontrolle aller Gemeindebrücken durch einen Brückenprüfer des Landes NÖ durchgeführt.

Spätere Versuche, über das Land NÖ Brückenprüfungen durchzuführen, wurden aufgrund der angespannten Personalsituation in der Abteilung Brückenbau vom Land NÖ ablehnend beantwortet. Bereits im Frühjahr wurde das Zivilingenieurbüro Kidery, 2381 Laab im Walde, Liebfrauenweg 4, mit der Prüfung von 20 Gemeindebrücken beauftragt. Nunmehr erfolgt ein weitere Auftrag für die 8 verbliebenen Brücken.

Bürgermeister Wohlmuth und Stadtrat Jürgen Rummel: „Die Betreuung, Wartung und Erhaltung bestehender Anlagen fordern unsere ganz Aufmerksamkeit. Hier haben wir eine große Verantwortung. Die Verkehrstauglichkeit und –sicherheit unserer Straßenanlagen ist ein wichtiges und nicht zu übersehendes Thema. Gerade die Brücken sind oft enormen Belastungen ausgesetzt. Eine periodisch wiederkehrende und vor allem vollständige Überprüfung ist damit unabdingbar!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.