31.01.2012, 13:12 Uhr

700 Gäste beim Altlengbacher Kindermaskenball

Bummvolles Haus im Hotel Steinberger beim Kinderball des ÖAAB Altlengbach, alle drei Säle waren reserviert. Die "Schöpflbuam" heizten den Kindern musikalisch ein, der Auftritt des Zauberclowns Karim wurde heftig beklatscht.

Jedes Jahr im Fasching findet im Hotel Steinberger der größte Kinderball der Region statt, zu dem der ÖAAB Altlengbach einlädt. Auch heuer war der Andrang wieder überwältigend. Fast 700 Kinder und Erwachsene kamen in teils tollen Verkleidungen und ließen das Hotel Steinberger erbeben.

Das Team rund um ÖAAB-Chefin Sabine Kellner geriet schon beim Einlass ins Schwitzen. Eine lange Schlange an Menschen konnte es kaum erwarten, das attraktive Unterhaltungsprogramm zu erleben. Zu Beginn des Balls zogen alle verkleideten Kinder in einem kleinen Umzug in den Saal ein. Tolle Kostüme gab es da zu sehen, nicht nur bei den Kindern, auch viel Erwachsene hatten sich aufwändig verkleidet (Schauen Sie sich die Bildergalerie an).

Wie jedes Jahr spielten die Schöpflbuam musikalisch auf. Nicht nur beim bekannten Vogerltanz und dem Zillertaller Hochzeitsmarsch war die Tanzfläche voll mit ausgelassenen Kindern.

Besonderes Highlight: Der Auftritt des Zauberclowns Karim, dem die Kinder frenetisch zujubelten. Sein Programm stand unter dem Motto "Zirkus", im Anschluss an seinen Auftritt stand Karim noch lange bereit, um für die Kinder Tiere aus Luftballons anzufertigen.

Zum Abschluss wurden bei der Riesen-Tombola sehr ansehnliche Preise verlost, u.a. ein Mini-Cabrio mit Elektro-Antrieb, das die ÖVP Altlengbach gespendet hatte. Der Hauptpreis, zwei handgefertigte Schubkarren, gespendet von der Fa. Sulzer, ging an Hannah Wannemacher aus Altlengbach.

ÖVP-Chef Michael Göschelbauer und Organisatorin Sabine Kellner zeigten sich hochzufrieden und erschöpft. "Es braucht sehr viele Menschen, die mithelfen, um so einen großen Kinderball zu organisieren", sagte Kellner. "Ich bedanke mich bei meinem gesamten Team, das so toll zusammengeholfen hat." Als kleine Anerkennung übergab Göschelbauer einen Blumenstock an Kellner.

"Es ist beeindruckend, wieviel Spaß und Ausgelassenheit hier herrschen", so Göschelbauer. "Das ist nicht nur für die Kinder ein tolles Fest, auch die Eltern haben sich prächtig amüsiert."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.