06.07.2017, 13:05 Uhr

Baustelle St. Christophen sorgt für Verwirrung

Über eine Umleitung, die kaum benutzt wird.

NEULENGBACH (bs). "Seit zwei Wochen wird in St. Christophen die Brücke über den Laabenbach saniert und dabei ist eine Teilsperre der Brückenüberfahrt verfügt worden. Es gibt ein allgemeines Fahrverbot, welches nicht für LKW gilt. In der Praxis wird dies aber von einer Vielzahl der PKW-Fahrer ignoriert", informierte uns Familie Pascher. Wir überzeugten uns bei einem Lokalaugenschein von der Situation und waren erstaunt, wie rege der Verkehr Donnerstagmittag durch die Baustelle floss.

Polier Johann Schrenk wies darauf hin, dass Anrainer und LKWs (aufgrund der Höhen- und Tonnage-Beschränkung) selbstverständlich fahren dürften, alle anderen es aber besser unterlassen sollten, "es geht auch um Arbeitnehmerschutz". Die Beschilderung der Umleitung wäre gut, die Polizei hat bisher großteils abgemahnt, teilweise auch gestraft, verbessert hat sich jedoch nichts.
Straßenmeister Karl Heinrich macht darauf aufmerksam, dass es so nur zu längeren Wartezeiten für alle kommt und wundert sich, dass "in der Fahrschule nicht besser geschult wird, damit Fahrverbote nicht missachtet werden".

Derzeit wäre es kein großes Problem und der nächsten Bauphase (aus derzeitiger Sicht vermutlich ab 24. Juli) wird die Strecke vom Kreisverkehr St. Christophen bis zur Autobahnauffahrt St. Christophen für zwei Wochen mit einem Schranken generell gesperrt – dann dürfen wirklich nur mehr die Anrainer durch, informiert der Straßenmeister über das weitere Vorgehen.
Ab etwa 5. August sollten die Arbeiten abgeschlossen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.