28.10.2016, 16:00 Uhr

Burg Neulengbach wird zum Publikumsmagneten

Burg-2025-Sprecher Matthias Zawichowski mit Rehau-Werksleiter Matthias Faber auf der Burg (Foto: Privat)

Am 12. und 13. November fällt das Publikum beim Ideenwettbewerb sein Urteil. Schon im Vorfeld nahmen zahlreiche Personen das Angebot für eine Führung durch die Burg wahr.

NEULENGBACH (red). "Das große Interesse zeigt, dass die Burg Neulengbach ein echter Publikumsmagnet ist", meint Fremdenführerin Hedy Fohringer: "Vielleicht gelingt es ja in Zukunft einmal auch eine Landesaustellung nach Neulengbach zu holen." Aus historischer Sicht gäbe es jedenfalls ein Menge Themen, die sich anbieten würden. "Heuer vor exakt 500 Jahren hat Neulengbach von Maximilian I. das Recht zur zweimaligen Abhaltung eines Jahrmarktes erhalten, welches 1535 erneuert wurde. In wenigen Jahren jährt sich zum 400. Mal die Grundsteinlegung für das ehemalige Kloster in Neulengbach und im Jahr 2025 begeht die Stadt Neulengbach den 25. Jahrestag der Stadterhebung", erzählt die Historikerin. Dazu kommt, dass in Neulengbach einst eine jüdische Gemeinde ansässig war und – was nur wenige wissen – noch heute über einen jüdischen Friedhof verfügt.

Enormes Potenzial

"Dieses Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Zukunft zeigt, welch enormes Potenzial in der Burg und im Ort Neulengbach steckt", ergänzt Matthias Zawichowski, Sprecher des Vereins Burg 2025. Ein Potenzial, welches es zu heben gilt. Nicht zuletzt deshalb hat sich auch die Firma Rehau Polymer Industrie dazu entschlossen, den Ideenwettbewerb zur nachhaltigen Nutzung der Burg Neulengbach finanziell zu unterstützen. Matthias Faber, Werksleiter in Neulengbach: „Als einer der größten Arbeitgeber der Region sehen wir es auch als unsere Aufgabe, uns vor Ort zu engagieren. Die Belebung der Burg als Kulturzentrum verbunden mit einer wirtschaftlichen Nutzung ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne und sind schon gespannt auf das Ergebnis des Wettbewerbs“, so Matthias Faber, Werkleiter der Rehau Polymer Industrie in Neulengbach.

Führungen durch die Burg

Aufgrund des großen Interesses werden im Rahmen der Ausstellung und des Publikumsvotings am 12. und 13. November jeweils ab 14 Uhr zwei weitere Führungen abgehalten, für die eine Anmeldung über die Homepage www.burg2025.at unbedingt notwendig ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.