07.07.2015, 10:51 Uhr

Frivolität und Pikanterie im Sommer. Erotische Kunst bei Galerie Anzbach im Goldammer Museum

Sommer-Sonnen-Seiten
Maria Anzbach: Goldammer Museum |

"Das ewig Weibliche zieht uns hinan"

Ein wenig Frivolität im heißen Sommer bieten die Künstler der derzeitigen Ausstellung in der Galerie Anzbach. Man kann vor allem Ölbilder, Grafik, Mischtechniken von Mel Ramos, dem amerikanischer Künstler und bedeutenden Vertreter der Pop-Art bewundern. Ramos feiert übrigens am 24. Juli seinen 80er !

Prof. Ernst Fuchs, Mitbegründer und prominentestes Mitglied der "Wiener Schule des Phantastischen Realismus" darf natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie die geborene Niederländerin Jolanda Richter, welche in Maria Anzbach lebt. Die Herzig-Schülerin ist inzwischen weltweit bekannt und ihre Werke sind begehrt. Zahlreiche Auszeichnungen beweisen das. Galerist Alfred Altenburger stellt einiger ihrer beeindruckenden großformatigen Ölgemälde aus. Die letzten Exemplare des Dina Larot Kalenders liegen auch auf.

Aktzeichnungen einiger Schülerinen der Mädchenmalerin Dina Larot, sowie Literatur ergänzen das Programm.

Das Goldammer Museum und alle Grafiken von Karl Goldammer sind natürlich immer zu besichtigen und auch vor Ort zu kaufen. Näheres GoldammerMuseum Galerie Anzbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.