15.11.2017, 10:27 Uhr

Schlüsselübergabe im "Rosenhof"

26 neue Wohnungen der Baugenossenschaft "Gebös" stehen den Bewohnern in Altlengbach zur Verfügung. (Foto: Privat)

16 neue Mieter waren bei der Schlüsselübergabe im neuen "Rosenhof" in Altlengbach dabei.

ALTLENGBACH (red). Für die neuen Mieter des "Rosenhofes" in Altlengbach war es ein großer Tag, ebenso wie für die Gemeindevertreter. Die neue Anlage heißt so, weil an dieser Stelle ursprünglich eine Gärtnerei gestanden hatte, in der vorwiegend Rosen gezüchtet wuden. 26 Wohnungen wurden nach ihrer Fertigstellung ihrer Bestimmung übergeben und den Bewohnern zur Verfügung gestellt. "Für uns als Gemeinde ist das sehr wichtig, dass wir zentrumsnahen und leistbaren Wohnraum für unsere Bevölkerung, vor allem auch für junge Leute anbieten können", sagt Bürgermeister Michael Göschelbauer. "Viele haben sich hier den Wunsch nach den eigenen vier Wänden nun realisieren können."

Großes Interesse

Dementsprechend groß ist das Interesse an den Wohnungen. 16 der insgesamt 26 Wohneinheiten sind vergeben und wurden noch am Tag der Fertigstellung bezogen. "Weitere Wohnungen sind in Abwicklung, es gibt nur noch wenige freie Wohnflächen in diesem Gebäude", freute sich Gebös-Chef Otto Pendl, der die Übergabe am ersten Tag nach seinem Ausscheiden aus dem Nationalrat vornahm, dem er fast 20 Jahre lang angehört hatte. Auch der 2. Landtagspräsident Bgm. Gerhard Karner nahm an der feierlichen Übergabe teil.

Wohnbau beim Ortskern

"Wir entwickeln Altlengbach Schritt für Schritt weiter", sagt Göschelbauer. "Dazu gehört Wohnbau in der Nähe des Ortskerns, damit Leben im Ort ist, wir Geschäfte erhalten und ausbauen können und die Infrastruktur erhalten werden kann. Wir wünschen uns auch dass sich die Menschen am sozialen Leben der Gemeinde beteiligen, dass sie miteinander reden, mit uns feiern, Veranstaltungen besuchen und Altlengbach zu einer Wohlfühl-Gemeinde machen." Zum Abschluss segnete Pfarrer Gregorz Ragan das neue Gebäude.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.