22.06.2016, 11:11 Uhr

"Steig ein!" – So kommen Sie durch den Baustellensommer

Es geht auch ohne Umleitung: Die Arbeiten am Gehsteig an der Hauptstraße in Eichgraben werden bei fließendem Verkehr abgewickelt. (Foto: Marktgemeinde Eichgraben)

Serie Teil 8: Neben Großbaustellen auf den Autobahnen des Landes sind auch im Wienerwald einige Projekte geplant..

REGION WIENERWALD/NEULENGBACH (mh). Neun Großbaustellen haben das Land NÖ sowie die ASFINAG im Jahr 2016 auf ihrer Agenda. Neben diesen Megaprojekten sind rund 850 Baumaßnahmen auf den Landesstraßen NÖs geplant. Vor allem die Sommermonate werden für die Umsetzung intensiv genutzt. Wir haben uns umgehört, wo in Ihrer Umgebung die Hotspots sind und wie Sie diese am besten umfahren: In Neulengbach gibt es durch die Neuasphaltierung der B19 zwischen Scharf-Kreuzung und Penny-Kreisverkehr in den letzten beiden Augustwochen wie im gesamten vergangenen Sommer wieder eine einseitige Sperre mit einer großräumigen Umleitung über die Ulmenhofstraße inklusive Baustellenampel in der Bahnstraße. "Es kann nur einmal sein, dass wir in der Nacht eine Totalsperre machen, aber dann ist das nur reine Nachtarbeit", sagt Karl Heinrich von der Straßenmeisterei Neulengbach. "Damit wir nicht gleichzeitig mit der Sanierung der Weststrecke der ÖBB die große Baustelle haben, haben wir die Bauarbeiten auf das Ende des Sommers verlegt", sagt dazu Neulengbachs Infrastruktur-Stadtrat Jürgen Rummel (ÖVP).

Umleitung über Linden

Eine zweimonatige Sperre im Juli und August wird durch den Bau des neuen Kreisverkehrs und der Brückenerweiterung bei der Orts-einfahrt nach Altlengbach beim Unimarkt erforderlich. "Die Totalsperre ist notwendig, um die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten", sagt Altlengbachs Bürgermeister Michael Göschelbauer (ÖVP). "Eine Umleitung wird es über den Ortsteil Linden geben." In Eichgraben werden über den Sommer 200.000 Euro in die Neuerrichtung des Gehsteigs an der Hauptstraße zwischen Herrenhofstraße und Rodlhofstraße investiert. "Es gibt zwar eine Beschränkung auf 30 Stundenkilometer, aber die Baustelle wird bei fließendem Verkehr abgewickelt", beruhigt Eichgrabens Bürgermeister Martin Michalitsch (ÖVP). Auch in Brand wird im Sommer gebaut: "Wir beginnen im Juli mit der neuen Platzgestaltung oberhalb der Kirche mit Asphaltierungen und Pflasterungen", verrät Brand-Laabens Bürgermeister Helmut Lintner (ÖVP).

Zur Sache

Das Land NÖ wird rund 360 Millionen Euro in die rund 850 Straßenbaumaßnahmen im Jahr 2016 investieren. Die größte Baustelle des Landes NÖ im Jahr 2016 ist die knapp elf Kilometer lange Umfahrung von Zwettl.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Die Gewinnfrage 8 lautet: Wie viele Millionen Euro investiert das Land NÖ 2016 in den Straßenbau?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.