03.07.2017, 12:00 Uhr

Blue Hawks holen River Rumble Trophäe zurück in den Wienerwald

Linebacker Patrick Gratzl, Obmann Gabriel Karner, Quarteback Raphael Gratzl und Linebacker Sebastian Karner mit der Trophäe (Foto: privat)

Zum Sommerfest am 5. August am Sportplatz Asperhofen wird eingeladen.
Die Blue Hawks blicken auf eine durchwachsene Saison 2017 mit versöhnlichem Abschluss zurück. Im letzten Spiel der Saison hat sich der Kämpfergeist der Blue Hawks belohnt gemacht: Sie konnten wieder einen Sieg verbuchen.

ASPERHOFEN. Sieg im letzten Spiel der Saison: Durch den Sieg der Weinviertel Spartans gegen die Pannonia Eagles am Vortag war schon vor dem Spiel klar, dass für beide Mannschaften die Play-off Teilnahme nicht mehr möglich ist. Trotzdem konnten die Blue Hawks im letzten Spiel zeigen, was Sie können und schlugen den Erzrivalen, in einem bis zur letzten Minute spannenden Spiel, auswärts knapp mit 14 : 12.

Nachdem die Mannschaft aus dem Wienerwald schon 14 : 0 in Führung lag, gaben die Mostviertel Bastards nochmal richtig Gas und konnten im dritten Viertel auf 6 : 14 verkürzen. Der anschließend mögliche Extrapunkt konnte nicht verwertet werden, was sich zum Schluss noch rächen sollte. Eine Minute vor Spielende konnten die Bastards mit ihrem zweiten Touchdown sogar auf 12 : 14 verkürzen, mussten aber für den möglichen Ausgleich den Weg über eine Two-Point Conversion gehen. Diese misslang, wodurch die Blue Hawks den ersten Sieg nach fünf sieglosen Meisterschaftsspielen feiern konnten.

Nach der bitteren Overtime-Niederlage im Hinspiel konnte die „River Rumble“-Trophäe somit wieder zurück in den Wienerwald geholt werden. Die Punkte für die Footballer aus Asperhofen erzielte wieder mal Quarterback Raphael Gratzl mit zwei erlaufenen Touchdowns sowie Kicker Sebastian Karner mit den beiden verwerteten Extra Punkten.

„Wir waren mehr als nur motiviert, im letzten Spiel alles zu geben und die River Rumble Trophy nachhause zu holen. Wir sind stolz, dass uns gelungen ist, an was viele nicht mehr geglaubt haben“, freut sich Raphael Gratzl über den lange ersehnten Sieg.


Zusammenarbeit mit USV Atzenbrugg

Da die Asperhofen Blue Hawks keinen eigenen Platz für ihre Heimspiele haben, konnten sie in der vergangene Saison den USV Atzenbrugg für eine Zusammenarbeit gewinnen. Die Organisation der ersten beiden Heimspiele, unter der Leitung von USV Atzenbrugg Obmann Andreas Pistracher und Blue Hawks Obmann Gabriel Karner, lief reibungslos und die beiden Vereine entwickelten im Rahmen der Zusammenarbeit eine neue Freundschaft. „Wir sind froh über die tolle Möglichkeit die uns der USV Atzenbrugg gegeben hat und wollen auch 2018 die harmonische Zusammenarbeit mit dem USV fortsetzen“, resümiert Obmann Gabriel Karner über die Wahlheimat Atzenbrugg.

Leider blieben die Blue Hawks auch in der Saison 2017 nicht von Rückschlägen verschont. Wegen der, nach schweren Unwettern, Unbespielbarkeit des Atzenbrugger Platzes, musste das dritte Heimspiel abgesagt und innerhalb kürzester Zeit ein neuer Ort und Spieltag gefunden werden.

Dank der freiwilligen Unterstützung einiger Helferinnen und Helfer meisterten die improvisationsgeprüften Blue Hawks auch diese organisatorische Herausforderung mit Bravour und konnten dank der Unterstützung des SV Absdorf, ein tolles letztes Saison-Heimspiel in Absdorf veranstalten. Die über 200 Zuseher sorgten dabei für eine großartige Stimmung und unterstützen ihre Mannschaft lautstark. Aufgrund der kurzfristigen Verschiebung mussten die Footballer mit einem stark dezimierten Roster antreten. Dadurch war der mehrfache Einsatz der verbliebenen Spieler sowohl in der Offense, Defense als auch in den Special Teams erforderlich. Sogar der Head Coach Matthias Mörth und der Defensive Coordinator Matthias Wolk, legten sich die Ausrüstungen an und unterstützten die Mannschaft als Runningback und Cornerback.

Bis Anfang September haben die Footballer aus dem Wienerwald nun Sommerpause.

Sommerfest am 5. August

Am 5. August findet am Sportplatz in Asperhofen ein Sommerfest statt, zu dem alle eingeladen sind, den Sport und Verein in gemütlicher Atmosphäre kennenzulernen.
Football-Interessierte jeden Alters haben die Möglichkeit, die Ausrüstung und den Sport bei verschiedenen Stationen selbst mal hautnah auszuprobieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.