Fasching für einen guten Zweck

Kürzlich besuchte eine Abordnung der Kulturinitiative St. Andrä - kurz KiST.A – die 7-jährige Anja Darmann aus Mühldorf bei Maria Rojach.
Dem Mädchen konnte bei dem Besuch durch die KiST.A ein Spendenscheck im Wert von € 5.000.- übergeben werden - das Geld wurde aus den Einnahmen der heurigen Faschingssitzungen lukriert.
Mit diesem Geld wird es Anja und ihrer Familie ermöglicht, spezielle Therapien und Therapiegeräte zu finanzieren.
Anja ist ein quirliges, kluges, vor allem aber aussergewöhnlich willensstarkes Mädchen und besucht die zweite Klasse der Volksschule Maria Rojach. Sie spielt sehr gerne mit anderen Kindern und liebt es sich zu verkleiden, vor allem als „wilde Raubkatze“ wie sie es im heurigen Fasching bewiesen hat.
Seit ihrer Geburt leidet Anja an einer schweren Form von Knochenkrebs weshalb sie mit Ihren jungen Jahren bereits unzählige Therapien und Operationen über sich ergehen lassen musste.
Aufgrund der ständigen Eingriffe ist Anja auch auf technische Hilfsmittel wie beispielsweise ein Spezialtrainingsgerät angewiesen, welches ihr nach den Operationen und im Wachstum dabei hilft, wieder annähernd normale Bewegungen mit ihrem rechten Bein ausüben zu können. Mit dem Gerät werden auch die Spastiken, unter denen Anja besonders nach den Operationen leidet, gelöst und die Muskelfunktion aufgebaut.
Mit der Spende der KiST.A ist es für Familie Darmann leichter, die Kosten für dieses Trainingsgerät bereitzustellen zumal dies zur Gänze eigenfinanziert werden muss.
Anja und ihre Mama haben sich sehr über den Besuch der Narrenrunde gefreut, welche sie im Zuge dessen auch noch zum nächsten Fasching 2018 eingeladen haben.

Autor:

Thomas Seelaus aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen