Ganzer Ort stand vor dem Hohen Gericht

Hannes Rutrecht, Peter Rutrecht, Gerald Niessl und Katja Brand vom "Gericht" (von links)
60Bilder
  • Hannes Rutrecht, Peter Rutrecht, Gerald Niessl und Katja Brand vom "Gericht" (von links)
  • hochgeladen von Bernhard Teferle

ST. MARGARETHEN (tefi). Zehn Jahre lang musste das Sauschädelgericht in St. Margarethen nicht mehr zusammentreten. Unlängst war es wieder so weit. Drei Bewohner des Ortes standen unter Verdacht, vom Hof der Familie Salzmann einen Sauschädel gestohlen zu haben.

Alle mitschuldig

Im Laufe der Verhandlung stellte sich aber schnell heraus, dass beinahe alle St. Margarethener auf die eine oder andere Art in das Verbrechen involviert waren. Beihilfe, Mitwisserschaft oder Falschaussage, jedem Kiebitz im "Sauschädelgerichtssaal" konnten Richter "Ringelschwanz" Peter Rutrecht und sein Beisitzer "Sauhax" Hannes Rutrecht eines der Vergehen nachweisen. Leicht fiel ihnen das auch deshalb, weil sowohl der Staatsanwalt wie auch der Verteidiger "dem Sparstift zum Opfer gefallen waren".

Aufruhr im Saal

Zum Ausgleich für das "unfaire Verfahren" konnten sich die Angeklagten Hubert Christöfl, Gebhard und Rosa Salzmann sowie die anderen Verurteilten wenigstens freikaufen. Die Strafen, einen oder mehrere Liter Wein, trugen aber nicht unbedingt zur Beruhigung im "Gerichtssaal" bei. Dass der Reiterhof Stückler zum Schauplatz eines so spektakulären Prozesses werden konnte, ist der neugegründeten "St. Margrethner Faschingsrunde" zu verdanken.

Engagierte Initiatoren

"Die treibenden Kräfte für den Fasching in St. Margarethen waren Hubert Christöfl und Maria-Louise Flechl", sagt der frischgebackene Obmann der Runde, Gerald Niessl. "Im Gegensatz zu den klassischen Gilden werden wir aber keine Faschingssitzungen machen, sondern wir wollen uns, neben dem Faschingsumzug, vor allem um alte Faschingsbräuche kümmern". Gedacht ist zum Beispiel an Pyjama-Partys, Verkehrtenbälle und Ähnliches. Einiges zu tun gibt es für die Faschingsrunde auch heuer noch. Nach dem Erfolg des Faschingsumzuges im Vorjahr stecken die Mitglieder nämlich schon mitten in den Vorbereitungen für das heurige Schaulaufen der Narren Anfang Februar.

ZUR SACHE:
Im Vorstand der "St. Margrethner Faschingsrunde" sind:
Obmann: Gerald Niessl
Obmann-Stellvertreterin: Iris Christöfl
Kassierin: Maria-Louise Flechl
Schriftführerin: Rosa Salzmann

Autor:

Bernhard Teferle aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.