70 Kameraden rückten zu Brand in Pölling aus

70 Kameraden der Feuerwehren Wolfsberg, Pölling, Schönweg und St. Andrä brachten am Sonntag den Brand in einem ehemaligen Stallgebäude im Lavanttal rasch unter Kontrolle
  • 70 Kameraden der Feuerwehren Wolfsberg, Pölling, Schönweg und St. Andrä brachten am Sonntag den Brand in einem ehemaligen Stallgebäude im Lavanttal rasch unter Kontrolle
  • Foto: Jäger
  • hochgeladen von Petra Mörth

PÖLLING. Am Sonntag um 12.50 Uhr brach in einem ehemaligen Stall des Wirtschaftsgebäudes eines 32-jährigen Arbeiters aus dem Bezirk Wolfsberg im Bereich dort gelagerten Bauschutts und Mülls aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Der Besitzer, der den Brand entdeckte, konnte diesen vorerst selbst eindämmen.
Die verständigten Freiwilligen Feuerwehren (FF) Wolfsberg, St. Andrä, Pölling, Fischering und Schönweg, die mit zwölf Fahrzeugen und 70 Mann ausgerückt waren, löschten noch einen Glimmbrand, der in der Decke zum Heulager entstanden war und konnten so ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Der entstandene Sachschaden ist laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä gering.

Autor:

Petra Mörth aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.