Bezirk Wolfsberg
Alkoholisierter Mann bedrohte Polizei

Ein alkoholisierter Mann bedrohte beim Versuch in eine Opferschutzeinrichtung im Bezirk Wolfsberg zu gelangen die herbeigerufenen Polizisten
  • Ein alkoholisierter Mann bedrohte beim Versuch in eine Opferschutzeinrichtung im Bezirk Wolfsberg zu gelangen die herbeigerufenen Polizisten
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Tanja Jesse

Ein bosnischer Staatsbürger wollte in eine Opferschutzeinrichtung im Bezirk Wolfsberg eindringen, um mit seiner Ehefrau in Kontakt zu reden. Da er stark alkoholisiert war, wurde die Polizei gerufen. 

LAVANTTAL. Am 16. Februar am Vormittag versuchte ein 28-jähriger alkoholisierter bosnischer Staatsbürger, der in Villach wohnt, eine Opferschutzeinrichtung im Bezirk Wolfsberg zu betreten. Dort befindet sich im Moment die 35-jährige österreichische Ehefrau mit dem gemeinsamen Kind. Obwohl das Personal ihm den Einlass nicht gewährte, versuchte es der Mann über einen vier Meter hohen Zaun. Nachdem die Polizei angerückt war, verhielt sich der 28-Jährige noch immer sehr aggressiv und bedrohte diese sogar mit dem Umbringen. Beim Zaun schlug er des Öfteren gegen die Fassadenverkleidung und riss somit Teile davon raus. Die Polizisten versuchten den Mann vom Zaun zu holen, dabei wurden sie wiederholt getreten. Sie blieben unverletzt. Erst mittels eines Pfeffersprays konnte die Polizei den Mann vom Zaun holen und festnehmen. Er befindet sich nun in Haft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen