Fastenbegleiterin Elisabeth Klösch: "Fasten ist keine Diät" - mit Umfrage

Elisabeth Klösch ist ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin
  • Elisabeth Klösch ist ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin
  • Foto: Mörth
  • hochgeladen von Kristina Orasche

LAVANTTAL. Heute beginnt die 40-tägige Fastenzeit. Viele nutzen diesen Zeitraum dafür, um etwas Gutes für ihren Körper zu tun. Durch den vorübergehenden Verzicht oder die Einschränkung der Nahrungsaufnahme soll der Körper beim Heilfasten auf natürliche Weise von innen gereinigt werden. Oberstes Ziel der Therapie ist daher nicht die Gewichtsreduktion, sondern die Regeneration des Organismus. Elisabeth Klösch ist ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin. Die Lavanttalerin spricht im Interview darüber, welchen Sinn Fasten hat, woraus die Aufgaben einer Fastenbegleiterin bestehen und welche Fastenmethoden es gibt.

WOCHE: Immer wieder wird Fasten mit Abnehmen verwechselt. Aber was bedeutet Fasten wirklich?
ELISABETH KLÖSCH: Fasten ist keine Diät zur Gewichtsreduktion. Dennoch verliert man während des freiwilligen Nahrungsverzichts Kilos, weil unser intelligenter Körper beim Fasten die Energie aus dem Fettspeicher gewinnt. Das richtige Durchführen der Aufbautage ist beim Fasten von größter Bedeutung und für viele der Start in eine erfolgreiche Ernährungsumstellung.

Aus welchen Gründen entscheiden sich Menschen dazu zu fasten?
Menschen fasten, um den Körper gesund zu halten. Durch das Fasten beginnt der Körper zu entgiften und Zellen werden vermehrt erneuert. Ein anderer Grund ist der Abbau von negativem Stress. Man befreit sich von unnötigem seelischem Ballast und bekommt dadurch wieder ein positives Lebensgefühl geschenkt.

Fasten mehr Männer oder mehr Frauen?
Frauen sind zurzeit in der Überzahl. Die Entwicklung zeigt aber, dass sich immer mehr Männer für das Fasten und einer damit verbundenen bewussten Lebensumstellung interessieren.

Woraus besteht Ihre Aufgabe als Fastenbegleiterin?
Ich begleite während des Fastenprozesses rund um die Uhr und stehe bei allen möglichen Fragen und Befindlichkeiten mit Rat und Tat zur Seite.

Wie läuft die Fastenwoche ab?

Bei meinen Fastenwochen nach Doktor Buchinger gibt es Suppen und frisches Obst und Gemüsesäfte, Tee und Wasser. Fixe Bestandteile sind auch Bewegung, Leberwickel, der tägliche Einlauf sowie mentale Einheiten. Außerdem gibt es kleine Vorträge zu ausgewählten Themen rund ums Fasten und die Gesundheit.

Welche Möglichkeiten zu fasten gibt es?
Wer sich komplett vom Alltag lösen möchte, sollte sich eine Urlaubs- oder Themen-Fastenwoche gönnen. Die zweite Variante ist das Fasten im Alltag, neben Beruf und Familie. Hier treffen wir uns an vier Abenden mit dem Ziel, sich gegenseitig zu motivieren, sich auszutauschen und natürlich für die fachliche Begleitung mit vielen Tipps und Tricks.

Sie sind ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin. Wie sieht die Ausbildung dafür aus?
Die Ausbildung beinhaltet Module der Ernährungslehre bis hin zur Körper- und Bewegungslehre. Weitere Teile sind Persönlichkeitsbildung und Kommunikation. Für meine persönliche Kompetenz von größter Bedeutung ist die jahrelange Praxis sowie meine 21-jährige Berufserfahrung im LKH Wolfsberg und immerwährende Fort- und Weiterbildungen.

Was ist für Sie das Besondere an der Fastenbegleitung?
Es sind das positive Lebensgefühl, die Lebensfreude und die wunderbare Ausstrahlung von jedem einzelnen Fastenteilnehmer, die ich erleben darf. Aber auch der Austausch mit bewussten Menschen ist sehr bereichernd für mich und ein Lernen ohne Ende.

Was bedeutet Fasten für Sie persönlich?
Für mich hat Fasten seit etwa 20 Jahren einen sehr großen Stellenwert im Leben. Ich fühle mich jedes Mal wie neugeboren, das Hautbild verbessert sich und was für mich das Bedeutendste ist: Bei jedem Fasten lasse ich etwas Belastendes los und finde wieder und wieder ein Stück näher zu mir selbst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen