Straßensicherheit
Gefahr für Schulkinder auf B80

An dieser Stelle müssen Schüler die Fahrbahn überqueren
  • An dieser Stelle müssen Schüler die Fahrbahn überqueren
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Florian Grassler

Schüler in Lavamünd müssen eine gefährliche Stelle an der Bundesstraße B80 überqueren.

WOLFSBERG. Im Bezirk Wolfsberg gibt es einige Stellen im Straßenverkehr, die besonders gefährlich für die Verkehrsteilnehmer werden können. Die WOCHE hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Gefahren-Zonen aufzuzeigen und bei den zuständigen Behörden nachzufragen, ob man bereits an Lösungen arbeitet oder welche Maßnahmen gesetzt werden können. Dieses Mal wird eine Stelle der Bundesstraße B80 in Lavamünd im Bereich der Neuen Mittelschule (NMS) beleuchtet.

Schwerverkehr

In den letzten Wochen wurde viel über die Verkehrsbelastung in der Marktgemeinde Lavamünd berichtet. Bei der genannten Stelle birgt dieses Verkehrsaufkommen auch eine Gefahr für Schüler der NMS, die an diesem Abschnitt die Fahrbahn überqueren müssen. Obwohl an diesem Teilstück der B80 Tempo 50 herrscht, halten sich viele Verkehrsteilnehmer nicht an dieses Geschwindigkeits-Limit. Von den Bewohnern wird schon längere Zeit ein Schutzweg gefordert.

Verschiedene Varianten

Die Marktgemeinde Lavamünd weiß von diesem Problem und hat schon Gespräche mit dem Land Kärnten geführt. "Da das Land Kärnten für die B80 zuständig ist, braucht es eine Verordnung des Landes. Wir als Gemeinde können nichts alleine beschließen", erklärt der Lavamünder Amtsleiter Martin Laber. Es gab aber bisher sehr gute Gespräche mit dem Land und man hofft auf eine rasche Lösung im Bereich der NMS. Die Abteilung für Straßen und Brücken in Kärnten bestätigt ebenfalls, dass es bereits Gespräche mit der Gemeinde gab. "Wir haben bereits verschiedene Varianten ausgearbeitet und Lavamünd schon ein Projekt vorgestellt", betont Volker Bidmon, Abteilungsleiter der Abteilung Straßen und Brücken. Welche Lösung schlussendlich verwirklicht wird, steht noch nicht fest.

Sollten auch Sie von dem Problem betroffen sein oder kennen Sie weitere gefährliche Stellen im Lavanttal, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
Dazu schreiben Sie uns einfach per Mail an:
lavanttal@woche.at

Autor:

Florian Grassler aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.