Nach Unwetter: 25 Feuerwehreinsätze in der Gemeinde St. Andrä

Traurig, aber wahr: An dieses Bild müssen wir uns in diesem Sommer leider gewöhnen
13Bilder
  • Traurig, aber wahr: An dieses Bild müssen wir uns in diesem Sommer leider gewöhnen
  • Foto: Manuel Gosch
  • hochgeladen von Petra Mörth

ST. ANDRÄ. Nach den heftigen Gewittern mit Starkregen und Hagel gestern am Abend hatten auch die Feuerwehrkameraden in der Gemeinde St. Andrä alle Hände voll zu tun. "Wir haben ungefähr 25 Einsatzadressen abgearbeitet", informiert Gemeindefeuerwehrkommandant Wolfgang Kobold. In den Ortsteilen Blaiken, Jakling, Messensach, Aich, Maria Rojach und St. Jakob wurden durch den heftigen Niederschlag in kurzer Zeit Keller, Gärten und Straßen überflutet.

Überflutete Landesstraße

"Die St. Pauler Landesstraße (L 135) war in St. Jakob rund eine Stunde gesperrt", berichtet Kobold weiter. Neben acht Ortsfeuerwehren aus der Gemeinde St. Andrä rückten auch die Feuerwehren St. Paul und St. Georgen aus.

Fotos und Video: Copyright by Manuel Gosch

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen