Pferdetransporter auf der "Süd" vollständig abgebrannt

Das Pferd blieb glücklicherweise unverletzt, die Lenkerin konnte es noch befreien
8Bilder
  • Das Pferd blieb glücklicherweise unverletzt, die Lenkerin konnte es noch befreien
  • Foto: www.feuerwehr-wolfsberg.at
  • hochgeladen von Petra Mörth

BAD ST. LEONHARD. Kurz nach Mittag geriet ein Pferdetransporter nach dem Gräberntunnel auf der Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Wien aus unbekannter Ursache in Brand. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Bad St. Leonhard und Wolfsberg stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Die Lenkerin, eine laut Autobahnpolizeiinspektion (API) Wolfsberg 40-jährige tschechische Unternehmerin, konnte das Pferd glücklicherweise rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien. Das Tier blieb unverletzt. Durch einen massiven Löschangriff mittels mehrerer Hochdruckrohre und Normaldruckschlauchleitungen Schlauchgröße C konnte der Brand rasch eingedämmt und schließlich von den insgesamt 15 Lavanttaler Feuerwehrkameraden gelöscht werden. Die Südautobahn musste für die Dauer der Löscharbeiten total gesperrt werden.

Fotos: Copyright by www.feuerwehr-wolfsberg.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen