Pfingsten mit "Singen in der Stub`n" auf der Saualpe

Herabkunft der Hl. Geist-Taube
3Bilder

Die seit Jahren wiederbelebte Tradition in der kleinsten Pfarre Kärntens, Wölfnitz a.d. Saualpe, , dass am Pfingstsonntag aus dem sog. „Pfingstloch“ an der Decke des Presbyteriums die Pfingsttaube herabschwebt, die von Pfarrer Wornik mit Weihrauch empfangen wird, erhielt heuer eine weitere Symbolhandlung: rote Rosenblätter für die „Zungen des Hl. Geistes“ kamen mit der Taube aus der Höhe. Nach der Festmesse regnete es noch weitere „Rosenblätter“ beim Verlassen der Kirche auf die Gläubigen. Zum anschließenden „Singen in der Stub`n“, im ältesten Gasthaus Kärntens, beim vlg Petutschnig, gaben die Rapatz-Sänger stimmungsvolle Lieder zu Gehör.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen