Hochwasserschutz
Vier Millionen für den Hochwasserschutz

Vertreter aus der Politik, der projektierenden und bau ausführenden Firma beim Spatenstich
21Bilder
  • Vertreter aus der Politik, der projektierenden und bau ausführenden Firma beim Spatenstich
  • Foto: Teferle (21)
  • hochgeladen von Bernhard Teferle

Nach der Millioneninvestition sollen auch hundertjährige Hochwässer in der Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud Geschichte sein.

FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD. In der Marktgemeinde Frantschach-St. Gertraud wird mit dem Hochwasserprojekt, dass vor Kurzem bei einer Spatenstichfeier offiziell gestartet wurde, ein lange diskutiertes Vorhaben in die Tat umgesetzt. Ganze vier Millionen Euro sind notwendig, um der Lavant sowie Teilen des Prössing- und Fraßbaches ihre zerstörerische Kraft bei Hochwasserereignissen zu nehmen. Um sie zu bändigen werden unter anderem 1.100 Meter lange Schutzmauern und 650 Meter lange Hochwaserschutzdämme errichtet.

Auch neue Infrastruktur
Auf 150 Meter wird die Lavant aufgeweitet, um den Wassermassen mehr Raum zur Verfügung zu stellen. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch ein neuer Fußgänger- und Radfahrersteg über die Lavant gebaut. Die Finanzierung erfolgt zu 39,5 Prozent aus Mitteln des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus und zu 39,5 Prozent über Zuschüsse vom Land Kärnten. Die verbleibenden 21 Prozent kommen aus dem Budget der Marktgemeinde. Bis zum Dezember 2019 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann sind  577 Frantschacher Bewohner und Beschäftige sowie 40 Gebäude zumindest vor einem hundertjährigen Hochwasserereignis geschützt.

Autor:

Bernhard Teferle aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.