Ausstellung
Walter Teschl stellt in der Markuskirche aus

Pfarrprovisor Christoph Kranicki lud Künstler Walter Teschl (von links) ein, in der Wolfsberger Markuskirche auszustellen
2Bilder
  • Pfarrprovisor Christoph Kranicki lud Künstler Walter Teschl (von links) ein, in der Wolfsberger Markuskirche auszustellen
  • Foto: Teferle (2)
  • hochgeladen von Bernhard Teferle

Ende April sind in der Stadtpfarrkirche zehn großformatige Bilder des Wolfsberger Künstlers Walter Teschl zu sehen.

WOLFSBERG. Dem kunstinteressierten Publikum ist Walter Teschl vor allem für seine penibel, bis ins letzte Detail ausgeführten Zeichnungen mit dem Kugelschreiber ein Begriff. Das trug ihm in der Szene auch den Beinamen "Kulist" ein. Besonders reizvoll sind diese Miniaturen, wenn sie auf ungewöhnlichen Trägermaterialien ausgeführt sind. Am bekanntesten ist wohl die Serie, die Teschl auf Bierdeckel gezeichnet hat. Dass er es in dieser Disziplin zu einer gewissen Meisterschaft gebracht hat, ist allgemein anerkannt.

Neues Terrain

Gänzlich andere Arbeiten des Wolfsbergers gibt es Ende April in der Markuskirche zu sehen. "Obwohl ich mich schön länger parallel zum Zeichnen auch mit der Malerei beschäftige, war die Einladung von Pfarrprovisor Christoph Kranicki, in der Stadtpfarrkirche auszustellen, die entscheidende Motivation, mich intensiv mit Großformaten auseinanderzusetzen", ist Teschl dankbar für die seltene Gelegenheit, einen sakralen Raum bespielen zu dürfen.

Biblische Motive

Thematisch handeln die zwei Mal einen Meter großen Bilder durchaus religiöse oder in der christlichen Tradition immer wieder auftauchende Symbole ab. Die betenden Hände tauchen, in unterschiedlicher Haltung, ebenso auf wie etwa ein kindliches Portrait des Schöpfers oder der geschundene Heilige Bartholomäus. Zu sehen sind die Arbeiten in der Markuskirche erstmals am 26. April ab 18 Uhr im Rahmen des mehrere Tage dauernden "Festes der Barmherzigkeit", das die Wolfsberger Stadtpfarre heuer bereits zum dritten Mal organisiert.
------------------------------
Zur Person:
Name: Walter Teschl
Wohnort: Wolfsberg
Beruf: Künstler
Geburtsdatum: 21. Oktober 1960
Familienstand: verheiratet; ein Kind
Sternzeichen: Waage
Hobbys: Schwimmen, Kunst

Pfarrprovisor Christoph Kranicki lud Künstler Walter Teschl (von links) ein, in der Wolfsberger Markuskirche auszustellen
Das bekannte christliche Motiv der betenden Hände interpretiert Walter Teschl in der Ausstellung neu

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen