Wolfsberg: Elisa Maier singt um den Grand Prix-Titel 2018 mit

Die Wolfsbergerin Elisa Maier sang sich mit einem Matthias Reim-Hit beim Schlager- und Volksmusik Grand Prix in das Finale
3Bilder
  • Die Wolfsbergerin Elisa Maier sang sich mit einem Matthias Reim-Hit beim Schlager- und Volksmusik Grand Prix in das Finale
  • Foto: Stephanie Sucher
  • hochgeladen von Petra Mörth

petra.moerth@woche.at

WOLFSBERG. Mit der 21-jährigen OP-Krankenschwester Elisa Maier löste eine Lavanttalerin beim Schlager- und Volksmusik Grand Prix 2018 eines der Finaltickets. Die auf einem Bauernhof in Witra auf der Saualpe aufgewachsene Wolfsbergerin sang sich in der Vorrunde im Casino Velden mit Helene Fischers und Vanessa Mais Version von „Verdammt, ich lieb’ dich“ in das Finale am 31. Mai.

Keyboard, Orgel und Gitarre

„Ich wollte einmal von anderen Menschen hören, dass ich gut singen kann, nicht nur von der Familie und Freunden“, freut sich Elisa Maier über die gelungene Bestätigung. Ihre große Liebe zur Musik entdeckte die tierliebe Lavanttalerin, die Frauchen des kleinen weißen Mischlingshundes „Bobby“ ist, bereits als Schülerin in der Musikhauptschule Wolfsberg. „Ich nahm vier Jahre Keyboardunterricht in der Musikschule Wolfsberg, in den letzten beiden Jahren parallel dazu auch Orgelunterricht im Stift St. Paul und im letzten Jahr zusätzlich auch noch Gesangsunterricht bei Ali Gaggl“, schildert sie. Während eines Praktikums beim Wolfsberger Tierarzt Hans Peter Zarfl erlernte die damalige Schülerin der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Buchhof dann auch noch das Gitarrespielen. „Er hat mir, während die Tiere nach der Operation wegen der Narkose noch geschlafen haben, die Grundbegriffe gezeigt“, denkt Maier, die später ihre Berufsausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Klagenfurt abgeschlossen hat, noch gerne an jenen Sommer zurück.

Nächster Auftritt steht

Dem Finale des Schlager- und Volksmusik Grand Prixs am 31. Mai im Casino Velden fiebert die aufgeschlossene Wolfsbergin mit großem Interesse für fremde Kulturen gelassen entgegen. „Beim ersten Auftritt war ich nervöser als jetzt beim zweiten“, so Maier, die am 3. Juni übrigens auch beim Schönsonntagsmarkt zu hören sein wird. Dort singt die vielseitige Lavanttaler Sängerin dann vielleicht schon als „Grand Prix Siegerin 2018“ ab 11.45 Uhr im Festzelt Papageno.

Zur Person:

Name: Elisa Maier
Geburtstag: 25. Oktober 1996
Wohnort: Wolfsberg
Beruf: OP-Krankenschwester im LKH Wolfsberg
Familienstand: glücklich vergeben
Hobbys: Musik, Tiere, Reisen

Autor:

Petra Mörth aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.