Wolfsberg
Baustart für Kino im September

Das neue Kinozentrum entsteht im Bereich des nördlichen Kabinentraktes im Wolfsberger Stadionbad
2Bilder
  • Das neue Kinozentrum entsteht im Bereich des nördlichen Kabinentraktes im Wolfsberger Stadionbad
  • Foto: Mörth
  • hochgeladen von Petra Mörth

Der Wolfsberger Gemeinderat stellte am Dienstagabend die rechtlichen Weichen für die Errichtung des Kinozentrums im Wolfsberger Stadionbad.

WOLFSBERG. Nächstes Jahr im Frühjahr sollen die ersten Streifen im neuen Kinozentrum beim Wolfsberger Stadionbad über die Leinwand flimmern. Der Lavanttaler Unternehmer Günther Lichtenegger plant - wie die WOCHE berichtet hat - die Errichtung eines Großkinos mit fünf Sälen und rund 800 Plätzen.

Baurechtsvertrag beschlossen

In der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend gaben SPÖ, ÖVP, FPÖ, Liste Wolfsberg und Grüne dem Vorhaben einstimmig grünes Licht. Über einen Baurechtsvertrag mit einer Laufzeit von fünfzig Jahren stellt die Wolfsberger Stadtwerke GmbH als Eigentümerin der Betreibergesellschaft CCI Projektentwicklungs GmbH 1.400 Quadratmeter Fläche vom Stadionbad zur Verfügung. Die jährliche Abgeltung beträgt 23.520 Euro. In einer Zusatzvereinbarung sind der Baubeginn mit 9. September 2019 und die Fertigstellung bis 15. Februar 2020 geregelt. Die CCI Projektentwicklungs GmbH übernimmt die gesamten Abbruch- und Bauarbeiten, einschließlich der Abtragung und Wiedererrichtung der bestehenden Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des nördlichen Kabinentraktes. In einem weiteren Tagesordnungspunkt segnete der Gemeinderat ebenfalls einstimmig die entsprechenden Umwidmungen von 2.437 Quadratmeter Grünland bzw. 363 Quadratmeter Verkehrsflächen in Bauland mit einer Sonderwidmung Veranstaltungszentrum - multifunktionale Einrichtung/Großkino um.

"Ein großartiges Projekt"

"Jetzt sind alle Voraussetzungen geschaffen, dass der Bau planmäßig am Ende der Badesaison begonnen werden kann. Es ist ein großartiges Projekt, dass zur Attraktivierung der Stadt Wolfsberg massiv beitragen wird", freute sich Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (SPÖ), der auch auf das ideale Umfeld in unmittelbarer Nähe zum Bundesschulzentrum und den Sportstätten verwies. Die Fraktionsführerin Waltraud Beranek dankte dem Unternehmer Lichtenegger im Namen der ÖVP für sein Engagement für Wolfsberg und seine Bürger. "An uns ist oft die Forderung herangetragen worden, dass wir ein Kino in Wolfsberg brauchen. Deshalb ist es wichtig, dass das jetzt umgesetzt wird - vor allem die Variante mit privatem Betreiber und Bauherren." Für die FPÖ meldete sich Stadtrat Johannes Loibnegger zu Wort: "Wir wünschen dem Herrn Lichtenegger viel Erfolg für sein Vorhaben, das wirklich ein großartiges Projekt für Wolfsberg ist."

Niederösterreichischer Kinobetreiber

Als Kinobetreiber sehen die im Februar bei einer Pressekonferenz präsentierten Pläne die Cinemaplexx-Gruppe aus Niederösterreich vor. "Das Kinozentrum entspricht einem lang gehegten Wunsch der Lavanttaler Bevölkerung", betonte Stadtwerke-Geschäftsführer Dieter Rabensteiner damals.

---------------------------------------

Lesen Sie dazu auch:

Neue Pläne präsentiert: Wolfsberg wird Kinostadt (Februar 2019)
Ferien klingen in Wolfsberg mit Filmhits aus (August 2018)
Wolfsberg: Es flimmert wieder! (Dezember 2017)
"Jackie" läuft zum Weltfrauentag in Wolfsberg (Februar 2017)
"James Bond" und "Heidi" lockten Kinofans ins Kuss (Jänner 2016)
"James Bond 007" in Wolfsberg auf der Leinwand (Dezember 2015)
Kuss: Aus für die Kino-Pläne (Dezember 2014)
Kino-Pläne: Stadtchef ist dagegen (Dezember 2014)

Das neue Kinozentrum entsteht im Bereich des nördlichen Kabinentraktes im Wolfsberger Stadionbad
Für die Planung zeichnet der Wolfsberger Architekt Hermann Buhrandt verantwortlich
Autor:

Petra Mörth aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.