Wolfsberg
Bandenzauber in der Sporthalle

Michael Liendl machte auch als Schiedsrichter eine gute Figur.
  • Michael Liendl machte auch als Schiedsrichter eine gute Figur.
  • Foto: Graßler
  • hochgeladen von Florian Grassler

Die Teams aus der Steiermark waren die großen Sieger.

WOLFSBERG. Am vergangenen Wochenende fand das 19. RZ Pellets WAC Nachwuchs-Hallenturnier in der Sporthalle Wolfsberg statt. In vier Bewerben konnte die Wolfsberger Nachwuchsabteilung insgesamt 46 Mannschaften aus dem In- und Ausland begrüßen. 

Steirische Dominanz

Unter den Teilnehmern fanden sich auch Spitzenteams wie der SK Sturm Graz und deren Partnerverein die Fußballschule Raffl, FAC Wien oder die beiden slowenischen Vertreter NK Korotan und NK Fuzinar. Am ersten Turniertag konnte sich die Fußballschule Raffl aus der Steiermark im U10 und U12 Bewerb den Sieg holen.
Den U7 Bewerb holte der FAC Wien in die Bundeshauptstadt und in der U8 setzte sich der SK Sturm Graz, vor den Augen des Präsidentenehepaares Waltraud und Dietmar Riegler, die Krone auf.

Profis zu Gast

An beiden Tagen schauten auch einige Profis der Bundesliga in der Sporthalle Wolfsberg vorbei und erfüllten Autogrammwünsche und Fotos. Michael Liendl fungierte außerdem im Finale des U8 Bewerbes als Finalschiedsrichter und zeigte, dass er auch als Unparteiischer eine gute Figur abgeben würde. Das Team rund um Nachwuchsleiter Gerhard Tragbauer stellte an diesem Wochenende wieder ein sehr tolles Nachwuchsturnier auf die Beine.

Autor:

Florian Grassler aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen