Helmut Kirisits
"Das klare Ziel ist der Verbleib in der Regionalliga"

Der Cheftrainer des ATSV Wolfsberg Helmut Kirisits gibt sich zuversichtlich für die nächste Saison
  • Der Cheftrainer des ATSV Wolfsberg Helmut Kirisits gibt sich zuversichtlich für die nächste Saison
  • Foto: Graßler
  • hochgeladen von Florian Grassler

Pünktlich zum Regionalligastart traf sich die WOCHE mit Helmut Kirisits, Cheftrainer des ATSV Wolfsberg.

WOCHE: Was ist das Ziel nach dem erfolgreichen Aufstieg in die Regionalliga Mitte?
HELMUT KIRISITS: Das klare Ziel in der heurigen Saison ist der Verbleib in der Liga und sich mittelfristig dort etablieren zu können, um das 100-jährige Bestehen des ATSV Wolfsberg in der Regionalliga feiern zu können.

Wie verstärkte man sich am Spielersektor für die neue Saison?
Wir haben an die acht Spieler für alle Mannschaftsteile geholt. Unser Kader umfasst 22 Mann und ich denke mit diesem können wir auch den ein oder anderen Ausfall kompensieren.

Wie verlief die Vorbereitung?
Von Vorbereitung kann man nicht unbedingt sprechen, da die Vorbereitungszeit sehr kurz war und die Spieler nur zwei Wochen Pause hatten. Da wir einige neue Spieler erst kurz vor Transferschluss geholt haben, konnten wir sehr wenig mit der gesamten Mannschaft trainieren.

Wer ist Ihr Titelfavorit in der Regionalliga Mitte?
Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da die Regionalliga Mitte nicht mehr die Klasse wie in den Jahren zuvor hat. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir die Liga halten können.

Heuer kommt es wieder zum "kleinen" Stadt-Derby gegen die WAC-Amateure. Was erwarten Sie von diesen beiden Partien?
Derbys zwischen dem ATSV und dem WAC sind natürlich immer etwas Besonderes, da diese beiden Vereine in den letzten Jahrzehnten schon zigmal gegeneinander gespielt haben. Wir freuen uns schon auf beide Partien.

Was erwarten Sie sich von den Wolfsberger Zusehern?
Ich hoffe natürlich, dass die Wolfsberger Bevölkerung uns nach diesem erfolgreichen Jahr tatkräftig bei unserer neuen Aufgabe in der Regionalliga Mitte unterstützen wird.

Interview: Florian Graßler
-------------------------------

Zur Person:

Name: Helmut Kirisits
Geburtstag: 12. Mai 1954
Wohnort: Wolfsberg
Beruf: pensionierter Volksschuldirektor
Familienstand: verheiratet, zwei Söhne (Michael und Alexander, beide spielen derzeit beim FC St. Michael)
Vereine als Spieler: Grazer AK, SK Rapid Wien, Panathinaikos Athen, OFI Kreta, SK VOEST Linz, ATSV Wolfsberg, Wolfsberger AC, FC Zeltweg, FC St. Michael
Vereine als Trainer: Wolfsberger AC, SAK Klagenfurt, FC St. Veit, DSV Leoben, FC Zeltweg, SK St. Andrä, ATSV Wolfsberg
Erfolge als Trainer: Kärntner Meister mit dem Wolfsberger AC in der Saison 1989/90 und 1993/94 Kärntner Meister mit dem ATSV Wolfsberg in der Saison 2013/14 und 2018/19

Autor:

Florian Grassler aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen