Torloses Spiel zwischen dem WAC und Altach

Foto: Manuel Gosch

WOLFSBERG - Der Himmel ist war schon dunkel aber die Landschaft präsentiert sich hier in weißer Pracht. Die Lavanttal-Aena ist dank der Modernen Rasenheizung komplett Schneefrei. Einem tollen Auftakt zwischen dem WAC und dem SCR Altach steht also nichts mehr im Wege. 

Die Altacher überwinterten auf der Tabellenposition 7, haben die Teams von ihnen auch die internationalen Plätze aber im Blickfeld. Auf den Tabellenrang 4 fehlen nur sechs Punkte. Hingegen blickt man beim Wolfsberger AC positiv auf das neue Jahr. Mit drei Neuzugängen will man gegen den Abstieg kämpfen. 

HALBZEIT 1:

Beide Mannschaften betreten das Spielfeld. Der WAC mit schwarzen Hosen und weißen Dressen. Der SCR Altach läuft komplett in Rot ein. Der WAC versucht gleich in den ersten Minuten sich zu behaupten. Der WAC kann durch Ballsicherheit in den ersten Minuten glänzen. Der SCR Altach hingegen geht das ganze etwas zu hektisch an und das hat die folge zu ungenauen Pässen. In der 20. Spielminute kam der SCR Altach zur ersten richtigen Chance, jedoch war da ein Foul von Sollbauer dazwischen. Die Hausherren kontrollieren das Spiel immer öfters. Mittlerweile wäre die Führung für den WAC mehr als verdient. Von den Gästen hingehen sieht man nach vorne eher wenig. In der 40. Spielminute zieht der Neuzugang Igor einfach ab, der Ball geht jedoch nur knapp am Kasten vorbei. 
Der WAC präsentiert sich zum ersten Spiel in diesem Jahr sehr gut, und dominiert das Spiel in den ersten 45 Minuten klar. Der WAC könnte leicht schon führen, wobei sich der SCR Altach etwas schwer tut. 

HALBZEIT 2:

Die zweite Halbzeit läuft. Nun hat sich der SCR Altach etwas gesteigert und kommt gleich zu beginn der Halbzeit zwei zur ersten Chance. Der Druck beim SCR Altach hingegen steigt. Der Wolfsberger AC kommt immer wieder gefährlich auf das Altacher Tor zu. Die Gäste kämpfen derzeit mit sich selbst als gegen den WAC. Aber in der Minute 67 die erste richtige Riesenchance für den SCR Altach, jedoch Ouedraogo klärt in letzter Not. In der Spielminute 76 zeigte Alex Kofler wieder mal eine klasse Parade von sich. Wir schreiben die Minute 80 und es steht weiterhin noch 0:0! Die Gäste wollen eher das Unentschieden halten, wobei der WAC den drück nochmals erhöht hat auf die verdienten 3 Punkte. 
Das Spiel ist aus. Der WAC schaffte über 90 Minuten sich einen Punkt zu sichern obwohl man klar die bessere Mannschaft war. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen