WAC mit Nullnummer in der Nachspielzeit

2Bilder

In der 16. Bundesliga Runde trifft der Wolfsberger AC zuhause auf den Europa League Teilnehmer FK Austria Wien. Die Wiener Austria läuft seit 1. Oktober einen Sieg hinterher. Seit dem Sieg gegen den SCR Altach, verloren die Veilchen vier Bundesligaspiele, gegen de LASK Linz führte man mit 2:0 jedoch am ende musste man mit einem Punkt vorlieb nehmen. Beim WAC ist die Durststrecke etwas länger als bei den Veilchen. Der Wolfsberger AC hat seit dem 26. August kein Bundesliga Spiel mehr gewonnen.

HALBZEIT 1
Die WAC Kicker laufen in Krawatte auf das Feld. Es hat auch einen Zweck. Die Kicker machen auf die Krebshilfe Kärnten aufmerksam. Ankick in der Lavanttal-Arena. Zu beginn bestimmt der WAC das geschehen. In der Spielminute 17 sah der Austria Kapitän Holzhauser die Gelbe Karte und diese hat auch folgen, er ist im nächsten Spiel gegen den SKN St. Pölten gesperrt. Derzeit ist es noch kein wahrer Leckerbissen. In der 17. Spielminute fast das 1:0 für den Wolfsberger AC durch Wernitznig. Der WAC gibt klar den Ton an, kommt immer ans Wiener Tor, jedoch geht der Ball entweder oben drüber oder in die Arme des Torhüters. Schiedsrichter Jäger beendet die erste Halbzeit mit 0:0!

HALBZEIT 2
Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf das Spielfeld. Zuschauer und Spieler sind bereit für die zweite Halbzeit. Bereits in der 46. Spielminute prüft Holzhauser den WAC Torhüter Kofler, doch dieser wert den Ball hellwach ab. In der 50. Spielminute jubeln Fans und Spieler vom WAC. Nach einem Eckball für den WAC, landete eine Wernitznig Flanke auf den Kopf von Drescher und dieser knallt den Ball in die machen zum 1:0! Die Wiener Austria schlug zurück. In der 58. Minute knallt Friesenbichler das Leder mit der Ferse ins Tor zum 1:1 Ausgleich. Wir schreiben die 65. Spielminute und es hagelt die erste Rote Karte für Kadiri. Der Austria Verteidiger tritt gegen Offenbacher und muss 25. Minuten vor Ende unter die Dusche. In der 68. Spielminute hatte Bernd Gschweidl die 2:1 Führung am Fuß. Gschweidl umkurvt den Austria Torhüter, der sich lang machen muss, jedoch Gschweidl trifft das Tor nicht. Der WAC erhöht nun nochmals den Druck, kurz vor dem Abpfiff. Austria Wien kämpft mit einen Mann weniger gegen den Gegentreffer, der WAC macht druck. In der 93. Spielminute schläft die WAC-Abwehr. Holzhauser alleine vor dem Tor und schiebt zum 2:1 Auswärtssieg ein. Somit ist der WAC weiterhin ohne Sieg & Austria Wien wieder auf der Siegesstraße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen