Konkurs
Bäckerei Grani aus St. Andrä sperrt zu

Die Bäckerei Grani ist bereits seit 18. Februar geschlossen

Von der Insolvenz des Lavanttaler Betriebes sind elf Gläubiger und fünf Dienstnehmer betroffen.

ST. ANDRÄ. "Aus" für die Lavanttaler Traditionsbäckerei Grani in St. Andrä 35: Über das Vermögen der Albin Grani GmbH wurde, wie Stephan Mazal vom Österreichischen Verband Creditreform berichtet, am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt ein Konkursverfahren eröffnet. Der Betrieb der Bäckerei Grani ist bereits seit 18. Februar eingestellt.

Mehrere Insolvenzgründe

Den Passiva von 106.000 Euro stehen Aktiva von 26.000 Euro gegenüber. Von der Insolvenz sind elf Gläubiger und fünf Dienstnehmer betroffen. "Neben der ungünstigen Hinterhoflage führten gestiegene Personalkosten in den Konkurs", sagt Stephan Mazal von der "Creditreform". Die Lavanttaler Bäckerei soll geschlossen bleiben.
Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Thomas Schuster aus Wolfsberg bestellt. Gläubiger können ihre Forderungen bis 26. März 2019 anmelden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen