Wolfsberg: Hermes Pharma investiert in Standort

Das gesamte Unternehmen soll in Werk III gebündelt werden
4Bilder
  • Das gesamte Unternehmen soll in Werk III gebündelt werden
  • Foto: Hermes Pharma
  • hochgeladen von Kristina Orasche

WOLFSBERG. Der einzige Produktionstandort der Firma "Hermes Pharma" in Österreich befindet sich in Wolfsberg. Dort sind derzeit 276 Mitarbeiter beschäftigt. Bis 2019 sollen in den Standort zwischen zehn und 20 Millionen Euro investiert werden.

Nahrungsergänzungsmittel

Mit der Entwicklung und Herstellung von Brause-, Kau- und Lutschtabletten sowie Instantgetränken und Direktgranulaten konnte die Arzneimittelfirma Hermes Pharma im Lavanttal ihren Umsatz in den vergangenen Jahren laufend steigern. "Seit mehr als 35 Jahren werden in Wolfsberg Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel für Pharmaunternehmen auf der ganzen Welt gefertigt", erzählt der Standortleiter Andreas Ulrich. Um den Standort für die Zukunft zu stärken, soll jetzt ausgebaut werden. "Das Werksareal ist über die Jahre sukzessive gewachsen. In den letzten drei Jahren wurde der jetzige Plan entwickelt, der eine Bündelung des gesamten Unternehmens im Werk III vorsieht", verrät Ulrich.

Gebäude zusammenlegen

Durch die Zusammenlegung auf ein Gebäude werden die internen Wege verkürzt und Synergieeffekte erzielt. "Das Werk I ist Altbestand und nicht mehr zeitgemäß. Eine Modernisierung wäre schwierig und extrem kostspielig, daher hat sich die Geschäftsführung für einen Zubau bei Werk III entschieden." Mit der Erweiterung des Werkes werden zusätzlich 6.300 Quadratmeter geschaffen. 1.070 Quadratmeter davon werden als Büroflächen verwendet, 730 Quadratmeter als Laborfläche und 1.250 Quadratmeter als Lagerfläche.

Fertigstellung 2019

"Baustart ist im Mai dieses Jahres. Mit der Fertigstellung und Umsiedelung des Werkes I rechnen wir mit Ende 2019." Insgesamt sollen zwischen zehn und 20 Millionen Euro investiert werden. "Die genaue Summe wird derzeit noch ermittelt", so der Standortleiter.

ZUR SACHE:

Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Umsatz von 67 Millionen Euro erwirtschaftet.
Hergestellt werden unteranderem Brause-, Kau- und Lutschtabletten, Instantgetränke und Direktgranulate.
In Wolfsberg werden Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel für Pharmaunternehmen hergestellt.
Im Lavanttal werden 276 Mitarbeiter beschäftigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen