30.01.2018, 10:17 Uhr

Frisch gebackene Kapellmeister

Kathrin Weinberger, Monika Münzer, Wolfgang Zernig, Georg Bojer, Lena Dexl, Rudolf Truskaller, Daniel Weinberger, Mag.Johannes Hirschler (v.l.n.r.) (Foto: Astrid Stippich)
Wolfsberg: Rathaus Wolfsberg | Große Freude herrschte bei Wolfgang Zernig von der Stadtkapelle St. Andrä und Georg Bojer vom Musikverein Reichenfels. Die umfangreiche Ausbildung zum Kapellmeister konnten beide mit Auszeichnung absolvieren. Dasselbe Prädikat erreichte Lena Dexl (TK St. Margarethen) bei ihrer Zwischenprüfung.

Der Weg zum Kapellmeister gliedert sich in zwei Abschnitte. Im ersten Teilabschnitt Ensembleleitung liegt der Schwerpunkt auf dem Erlernen grundlegender Dirigierkenntnisse. Der Schwierigkeitsgrad der Literatur liegt hierbei im Bereich der Unterstufe, die Theorie behandelt Lehrinhalte bis zur 2. Übertrittsprüfung laut Lehrplan der Musikschulen des Landes Kärnten. Im zweiten Teilabschnitt Chor-/Blasorchesterleitung liegt der Fokus auf der Erarbeitung spezieller Chor- bzw. Blasorchesterliteratur sowie auf der Spezialisierung in die jeweilige Richtung in Bezug auf Dirigier- und Probentechnik, Literaturwahl, Konzertgestaltung etc. Der Schwierigkeitsgrad der Literatur reicht von der Mittelstufe bis zur Oberstufe. Die Theorie behandelt die Lehrinhalte bis zur Abschlussprüfung laut Lehrplan der Musikschulen des Landes Kärnten. Jeder Lehrgangsabschnitt wird mit einer kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Bei Absolvierung des gesamten Lehrganges erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Musikschulen des Landes Kärnten.

Als Vorsitzender der Prüfungskommission fungierte Fachbereichsleiter Mag.Johannes Hirschler, als Fachprüfer Rudolf Truskaller. Den Lehrgang leitete Daniel Weinberger, Leiter der Musikschule Wolfsberg. Mit Mag.Otmar Lichtenegger, Kathrin Weinberger und Monika Münzer standen zudem drei Lavanttaler Beisitzende zur Verfügung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.