25.03.2017, 18:07 Uhr

21-Jähriger beim Motocrossfahren in St. Andrä gestürzt

Der verletzte St. Veiter wurde ins Landeskrankenhaus Wolfsberg gebracht (Foto: Mörth)

Die Rettungsmannschaft lieferte den verletzten St. Veiter ins Landeskrankenhaus Wolfsberg ein.

ST. ANDRÄ. Ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit stürzte am Samstag gegen 16 Uhr auf der behördlich genehmigten Motocross-Strecke in Burgstall-Pölling aus eigenem Verschulden. Dabei verletzte er sich laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle brachte ihn der Rettungsdienst in das Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.