08.09.2014, 17:38 Uhr

Bergbauernhof: Hier ist alles bio

Erika und Reinhold Kaimbacher aus St. Georgen sind im Finale des Bio-Awards (Foto: Andrea Knura)
Familie Kaimbacher aus St. Georgen ist mit ihrer Bio-Imkerei für den ersten Bio-Award nominiert.

ST. GEORGEN (emp). Familie Erika und Reinhold Kaimbacher führen einen kleinen Bergbauernbetrieb in St. Georgen im Lavanttal. Sie sind als einzige Lavanttaler unter den fünf Finalisten zum ersten Bio-Award, der von Bio Austria Kärnten heuer vergeben wird.

Mehr als 100 Bienenstöcke

Familie Kaimbacher führt eine Bio-Imkerei, "auf den Hängen der Koralm mit 7,96 Hektar Grünland, neun Mutterkühen und Forstwirtschaft", erklärt Reinhold Kaimbacher. Er
entdeckte die Bio-Imkerei für sich, besitzt mehr als 100 Bienenstöcke und engagiert sich im örtlichen Imkerverein, führt Imkerstammtische und hält Vorträge, denn nicht nur Sommergäste vom benachbarten Bauernhof, sondern auch Fachexkursionen machen hier Halt.

Auch Sohn arbeitet mit

"Mittlerweile hat auch der Sohn den Facharbeiterkurs absolviert und hilft bei der Königinnenzucht und will die Imkerei weiter ausbauen.
Erika Kaimbacher genießt das selbstständige Arbeiten am Hof und die Unabhängigkeit, die mit dem Bau eines Wasserkraftwerkes ein Stück weiter wächst: "Wir machen aus dem, was da ist, das Beste".
Der Biobetrieb ist Mitglied bei Genussland Kärnten. Ihren Honig findet man in den „regionalen Regalen“ der örtlichen Geschäfte, im Wolfsberger „Kulturkostladen Tatschl“ und auch am Biobauernmarkt Klagenfurt. Erika und Reinhold Kaimbacher sind bei verschiedenen Biofesten und örtlichen Marktveranstaltungen dabei und Erika Kaimbacher besucht mit ihrem Schau-Bienenstock die örtlichen Schulen und Kindergärten und von der Bio-Imkerei.

ZUR SACHE
Zum ersten Mal vergibt Bio Austria heuer den Bio-Award an Biobauern, die mit ihrer umsichtigen, nachhaltigen Wirtschaftsweise beispielgebend für den gesamten biologischen Landbau sind.

Unter den insgesamt fünf Kärntner Kandidaten fürs Finale ist auch Familie Erika und Reinhold Kaimbacher, die in St. Georgen eine Bio-Imkerei führen.

Wählen Sie Ihren Favoriten: Bis zum 17. September können Stimmen für den Preisträger des Bio-Awards 2014 abgegeben werden.

Stimmen Sie im Internet auf bio-award.at/kaernten oder mittels Abstimmungskarte ab!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.