04.09.2014, 09:46 Uhr

Brand in St. Andrä: Wirtschaftsgebäude völlig zerstört

Zu diesem Brand in St. Andrä wurden gestern sieben Lavanttaler Feuerwehren gerufen (Foto: www.feuerwehr-wolfsberg.at)
Sieben Lavanttaler Feuerwehren wurden gestern Nacht zu einem Brand nach Ragglach gerufen.

ST. ANDRÄ. Am 3. September brach gegen 23 Uhr im Wirtschaftsgebäude eines 31-jährigen Landwirtes aus Ragglach ein Vollbrand aus. Das Wirtschaftsgebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Ursache: Brandstiftung

Die Brandursache steht mittlerweile fest: es handelt sich um Brandstiftung durch einen noch unbekannten Täter. Das Landeskriminalamt Kärnten ermittelt.

Tiere und Menschen nicht betroffen

Im Wirtschaftsgebäude befanden sich die Getränkeabfüllanlage für Fruchtsäfte, eine große Menge trockener Heuballen, sowie sämtliche Maschinen, die für die Landwirtschaft benötigt wurden. Alle Maschinen verbrannten im Feuer. Nutztiere befanden sich keine im Wirtschaftsgebäude. Die Höhe des Schadens kann derzeit nicht angegeben werden. Personen wurden beim Brand nicht verletzt.

Sieben Feuerwehren im Einsatz

Im Einsatz der Löscharbeiten standen sieben Feuerwehren, darunter die Freiwilligen Feuerwehren Wolfsberg, Maria Rojach, Gemmersdorf, St. Andrä, St. Georgen, Eitweg und St. Paul, mit insgesamt 19 Fahrzeugen und 120 Mann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.