27.06.2017, 15:29 Uhr

Das „kuhle“ Eis vom Bauernhof nebenan

Familie Unterkircher vulgo Hirzbauer produziert seit April cremiges Speiseeis am Hof in Langegg

Familie Unterkircher aus Langegg zaubert seit Kurzem aus frischer Kuhmilch cremigen Eisgenuss.
Von Daniela Maritschnig

LANGEGG. Aufgrund der wohl länger andauernden Hitzewelle im Lavanttal machte sich die WOCHE auf die Suche nach einem Speiseeis direkt vom Bauernhof.

Gesucht und gefunden

Einer der letzten Bauernhöfe im Ortsteil Langegg in der Stadtgemeinde St. Andrä gehört Franz Unterkircher und seiner Gattin Elisabeth. Gemeinsam bewirtschaften sie die Landwirtschaft mit rund 36 Hektar Nutzfläche.

Eisherstellungskurs

Durch einen Zufall nahm Unterkircher Anfang Februar an einem Innovationskurs für Eisherstellung teil, wo ihm binnen zwei Tagen die Künste rund um die Eisproduktion beigebracht wurden. "Schon kurze Zeit später besorgte ich mir die nötigen Gerätschaften für die Produktion", schildert der Vollerwerbsbauer aus Langegg. Elisabeth Unterkicher, die der Idee ihres Gatten anfangs skeptisch gegenüberstand: "Wir sind ein traditioneller Milchbetrieb, also liegt eigentlich die Produktion von Speiseeis auf der Hand."

Frisch, regional, köstlich

"Die Herstellung vom Eis übernehme ich alleine. Alles rund um den Verkauf und die Organisation managt meine Gattin", so Unterkircher, der die Obhut über den angeschaffenen Eisfrieser, die Pasteurisiermaschine und den großen Stabmixer hat.
Aktuell verfügt die Eisfabrik über rund 13 verschiedene Eissorten, wie zum Beispiel die Sorten Spargel, Knoblauch, Birne, Apfel, Rhabarber oder Erdbeeren. Die gängigste Eissorte ist aber dennoch das Vanilleeis, welches Gewürz ausnahmsweise mangels Alternative extern zugekauft wird.
Auch künftig wird sich die Familie Unterkircher an saisonales und regionales Obst richten sowie stets mit frischen Zutaten von Lavanttaler Produzenten arbeiten. "Letzte Woche haben wir schon 50 Kilogramm Erdbeeren gepflückt und da müssen eindeutig noch mehr dazu kommen", so die ehrgeizige Bäuerin, die voll und ganz auf die Unterstützung ihrer drei Kinder beim Pflücken der Beeren zählt.

Der tägliche Verkauf

Käuflich erwerblich sind die cremigen Eisspezialitäten momentan im Lagerhaus St. Andrä, in Lavanttaler Gasthäusern sowie am Hof der Familie – jedoch mit der Bitte um Voranmeldung. "Da wir frisch produzieren, ist es uns ein großen Anliegen, dass die richtigen Mengen zum passenden Zeitpunkt produziert werden", so Unterkircher. der sich sehr über die positive Rückmeldungen der Lavanttaler Eisliebhaber freut.

ZUR PERSON:

Name: Franz Unterkircher, vulgo Hirzberger
Alter: 39 Jahre
Wohnort: Langegg 28, St. Andrä
Beruf: Vollerwerbsbauer
Familie: verheiratet mit Elisabeth (39 Jahre, Bäuerin)
Gemeinsame Kinder: Gerald (16 Jahre), Tanja (12 Jahre), Christian (9 Jahre)
Die Landwirtschaft: 25 Milchkühe, Hühner, Schweine, Hund, 36 Hektar Nutzfläche
Aktuelles: seit April wird Speiseeis von frischer Kuhmilch und regionalen Zutaten hergestellt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.