01.10.2014, 09:55 Uhr

Dieses Konzert stößt nicht auf taube Ohren

Markus Fellner (hinten) und Stefan Kollmann sorgen im Lavanttal für Furore (Foto: KK)

"[:KLAK:] meets Breinschmid & Mallinger" am 3. Oktober in Wolfsberg.

petra.moerth@woche.at

WOLFSBERG, ST. ANDRÄ, ST. PAUL. Ein musikalisches CrossOver-Experiment zwischen den Lavanttaler Musikern Markus Fellner und Stefan Kollmann, dem heimischen Jazz-Export Bernie Mallinger und dem Wiener Bassisten Georg Breinschmid erwartet die Besucher bei einem gemeinsamen Konzert am Freitag, dem 3. Oktober, um 19.30 Uhr im Rathausfestsaal im Wolfsberger Rathaus.

Im Süden erfolgreich

Das Quartett bewegt sich unter dem Motto "[:KLAK:] meets Breinschmid & Mallinger" in einem ausgefallenen musikalischen Gemüsebeet von Jazz bis Musette Walzer, Wiener bis Kärntner Lieder und Samba bis Tango. "Das Konzert wird eine Überraschung für alle werden, weil wir an diesem Abend viel improvisieren werden", verrät der St. Pauler Markus Fellner (24), der beim Duo [:KLAK:] für Klarinette, Percussion und Gesang verantwortlich zeichnet.

Erstes eigenes Album

Fellner gewann mit seinem Partner Stefan Kollmann (28) aus St. Andrä mit [:KLAK:] im Vorjahr in Castelfidadro den The World of Accordion-Wettbewerb in der Kategorie Jazz- und Weltmusik. "Wir haben eine CD-Produktion gewonnen. Dabei entstand unser erstes Album", erzählt Stefan Kollmann, der sein Akkordeon-Studium an der Kunstuniversität Graz abgeschlossen hat und als Akkordeon-Lehrer an der Musikschule Eberndorf unterrichtet.

Zwei große Musiker

Die neue CD "opus: GROOVE" mit zwölf Titeln stellt eine Mischung aus Eigenkompositionen und Arrangements dar. Beim Arrangement des Titels "5/4" lernten die experimentierfreudigen Lavanttaler den Wiener Georg Breinschmid, ein ehemaliges Mitglied der Wiener Philharmoniker, kennen. "Er ist wahrscheinlich einer der besten Jazz-Kontrabassisten in Österreich", schwärmt Kollmann. Den Lavanttalern ohnehin nicht unbekannt ist der Wolfsberger Bernie Mallinger, der an der Kunstuniversität Graz Violine studiert hat.

Engagement in Wien

"Der gebürtige Wolfsberger Bernie Mallinger zählt zur aktuellen Besetzung des Streichquartetts radio.string.quartet.vienna", so Fellner, der am Wiener Privatkonservatorium Klarinette studiert.
Man darf schon jetzt gespannt sein, welches Experiment die beiden Musiker als Nächstes wagen.


ZUR SACHE:
Das Konzert "[:KLAK:] meets Breinschmid & Mallinger" mit Markus Fellner, Stefan Kollmann, Georg Breinschmid und Bernie Mallinger beginnt am 3. Oktober um 19.30 Uhr im Rathausfestsaal in Wolfsberg. Die Eintrittskarten kosten für Jugendliche vier Euro und für Erwachsene zwölf Euro. Der Kartenvorverkauf wird über die Stadtkasse im Wolfsberger Rathaus abgewickelt (04352/537/246).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.