18.11.2016, 14:37 Uhr

Hans-Peter Premur referiert über nachhaliges Leben

Wolfsberg: Markussaal |

Unsere Beziehung zur Schöpfung Gottes


Nicht Fisch, nicht Fleisch


„Wir Menschen müssen versuchen eine gute Beziehung zur Schöpfung Gottes zu haben,“ forderte Hochschulseelsorger Hans-Peter Premur im Markussaal beim Lavanttaler Frauentreff im Rahmen der Schwerpunktreihe "Nachhaltig leben" des Katholischen Bildungswerkes ein.

Der Krumpendorfer Priester setzt sich seit frühester Jugend für den Umweltschutz und für ein nachhaltiges Leben ein. „Wenn nicht jeder nur an sich denkt, sondern sich gesellschaftspolitisch einbringt, können wir unseren Wohlstand behalten und die nächsten Generationen haben auch noch ein gutes Leben auf dieser Erde.“ Wie das funktionieren kann, versucht Premur in seinem Vortrag mit vielen einzelnen Themen wie Klimawandel, Ausbeutung der Natur, Verlust der biologischen Vielfalt, Verteilung der Güter uvm. den Menschen näher zu bringen.

Der Priester betont auch, wie froh er darüber ist, dass es endlich einen Papst gibt, der dieses wichtige Thema auf den Tisch bringt, denn Umweltschutz und Gerechtigkeit gehören unbedingt zusammen. Nachhaltigkeit geht uns allen an!

Das Team des Lavanttaler Frauentreffs freute sich über zahlreiche Besucher. Unter ihnen waren auch Dechant Engelbert Hofer, Priester Eugen Länger und die evangelische Pfarrerin Renate Moshammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.