30.11.2016, 06:11 Uhr

Ivan Ramsak referierte an der NMS Lavamünd

LAVAMÜND (tef). Spannend, theoretisch gut untermauert und teils angenehm emotional referierte Ivan Ramsak vor Kurzem in der Neuen Mittelschule Lavamünd über den Einfluss digitaler Medien auf die kognitiven Fähigkeiten von Kindern. "Beim unkontrollierten Umgang können Kinder das Raum-Zeitgefühl verlieren und in eine virtuelle Spielewelt abtauchen. Deshalb ist es entscheidend, dass die Eltern den Zugang zum Internet klar regulieren und über alle Inhalte mit den Kindern reden", appellierte der Mediziener an die zahlreich erschienenen Besucher. Stattgefunden hat der Vortrag im Rahmen des von der Viktor Frankl Hochschule unter Margot Moric initiierten und von Liselotte Wölbitsch fortgeführten "Dialog im Beziehungsdreieck" zwischen den Kindern, Eltern und Lehrern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.