28.11.2017, 14:44 Uhr

KOMMENTAR: Nur ohne "Mondi" stinkt's nicht mehr

Petra Mörth, Redaktionsleiterin WOCHE Lavanttal, petra.moerth@woche.at (Foto: WOCHE)

Ein Kommentar von Redaktionsleiterin Petra Mörth über die aktuellen Diskussionen im Lavanttal.

Über den Geruch der "Mondi" wurde zuletzt sehr intensiv diskutiert. Die Lavanttaler Grünen rund um Bezirkschefin Susanne Dohr riefen am Montag gar zur Protestaktion vor der Fabrik in Frantschach auf. Die Beteiligung der Bevölkerung mit rund 15 Teilnehmern hielt sich trotz des knackigen Slogans "Uns stinkt's" allerdings in Grenzen. Dies lag wahrscheinlich an der Uhrzeit, denn am Montag um 14 Uhr arbeitet schließlich ein Großteil der Erwerbstätigen. Viele wollten es sich vielleicht nicht mit der "Mondi", einem der größten Arbeitgeber im Bezirk Wolfsberg, verscherzen. Andere sind wiederum abgehärtet, weil es früher noch schlimmer gerochen hat. Tatsächlich muss man die Kirche im Dorf lassen: Denn aufgrund der Verfahren bei der Herstellung von Papier werden sich diese Gerüche nie gänzlich vermeiden lassen. Außer wenn nichts mehr produziert wird, dann stinkt's nicht mehr.

Lesen Sie dazu auch:

*"Demo" vor der Papierfabrik "Mondi" in Frantschach (28. November 2017)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.