01.06.2017, 18:53 Uhr

Küchenbrand in Wolfsberg

Bei dem Küchenbrand wurden keine Personen verletzt (Foto: Mörth)

Wegen überhitztem Speiseöl kam es zu einer "Fett-Explosion".

WOLFSBERG. Ein 47-jähriger Koch aus Wolfsberg stellte heute gegen 16 Uhr in der Küche eines Vereinshauses in Wolfsberg einen Topf mit fünf Litern Speiseöl auf den Herd und schaltete die Platte ein. In der Zwischenzeit bereitete er weitere Speisen für den Abend vor und übersah dabei, dass das Speiseöl im Topf überhitzte. Es kam zu einer „Fett-Explosion“ und das überhitzte Öl spritzte auf den darüber liegenden Dunstabzug. Dieser begann sofort zu brennen. Das Feuer breitete sich innerhalb kurzer Zeit auf die gesamte Kücheneinrichtung aus.
Durch das rasche Eingreifen der FF Wolfsberg konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Räumlichkeiten verhindert werden.
Personen wurden bei diesem Brand nicht verletzt.
Die Höhe des Sachschadens kann zurzeit nicht beziffert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.