16.10.2017, 13:42 Uhr

Lavamünd: Steirerin beim Wandern abgestürzt

Die Steirerin wurde von der Rettung in das LKH Wolfsberg gebracht (Foto: Mörth)

Die 51-jährige verließ den markierten Wanderweg und rutschte dabei aus.

LAVAMÜND. Am Wochenende brach eine 51-jährige Steirerin zu einer Wanderung entlang des geologischen Lehrpfades St. Paul auf. Im Bereich des Aufstieges "Kasparstein" in 740 Metern Seehöhe, verließ die Frau den markierten Weg. Dabei rutschte sie aus, verlor das Gleichgewicht und stürzte im steilen und felsigen Gelände zirka 30 Meter weit ab. Dabei zog sich die Steirerin leichte Verletzungen zu. Sie konnte mit dem Mobiltelefon noch selbst die Rettungskräfte alarmieren.Die Frau wurde von der Bergrettung geborgen und in das LKH Wolfsberg gebracht. Die Bergrettung St. Andrä war mit 14 Personen und die FF St. Paul mit sechs Personen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.