08.07.2016, 14:05 Uhr

Nach Drei-Meter-Sturz: Bauer in St. Georgen verletzt

Der 49-jähriger Bauer aus St. Georgen im Lavanttal erlitt bei dem Arbeitsunfall Verletzungen unbestimmten Grades (Foto: Felix Abraham)

Nach der Erstversorgung flog das Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus (C) 11 den 49-jährigen Lavanttaler in das Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg.

ST. GEORGEN. Bei Arbeiten an der Überdachung des Stalleinganges am Hof eines 49-jährigen Landwirts in St. Georgen ging heute am Vormittag gegen zehn Uhr unerwartet eine Dachlatte zu Bruch. Er stürzte zirka drei Meter in die Tiefe und schlug in der Folge auf einem Betonboden auf. Die Notarztmannschaft des Rettungshubschraubers Christophorus (C) 11 flog den unbestimmten Grades verletzten Lavanttaler nach medizinischer Erstversorgung in das Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.