29.10.2017, 18:12 Uhr

Nach Schießerei in der Steiermark: Polizei fahndet auch in Kärnten

Das Fahndungsfoto des Tatverdächtigen ist auf der Webseite der Landespolizeidirektion (LPD) Steiermark abrufbar (Foto: LPD Steiermark)

Die Großfahndung nach dem 66-jährigen Verdächtigen, der in Stiwoll im Bezirk Graz-Umgebung bei einem Nachbarschaftsstreit zwei Menschen getötet haben soll, wurde inzwischen auf die angrenzenden Bundesländer ausgeweitet.

STEIERMARK, KÄRNTEN. Die Polizei hat ihre Großfahndung nach jenem flüchtigen Tatverdächtigen (66), der bei einem Nachbarschaftsstreit in Stiwoll im Bezirk Graz-Umgebung in der Steiermark drei Menschen mit einer Langwaffe angeschossen haben soll, in der Zwischenzeit auch auf Kärnten ausgeweitet. Eine 55-jährige Frau und ein 64-jähriger Mann erlagen den Informationen der Landespolizeidirektion (LPD) Steiermark noch am Tatort ihren Verletzungen. Ein weiteres Opfer, eine 48-jährige Frau, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.



Weißer Kleintransporter

Der Verdächtige soll nach der Tathandlung mit einem weißen Kleintransporter der Marke Volkswagen (VW) mit dem Kennzeichen GU-5WTH zunächst in Richtung Voitsberg geflüchtet sein (siehe dazu auch das Posting der "Polizei Steiermark" in "Facebook"). Die "Polizei Steiermark" bittet in ihrem Posting in "Facebook" um Hinweise ausschließlich unter dem Notruf 133. Und Nachsatz der Exekutive: "Keine eigenmächtigen Handlungen!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.