06.07.2017, 16:44 Uhr

Nach Unwetter: 25 Feuerwehreinsätze in der Gemeinde St. Andrä

Traurig, aber wahr: An dieses Bild müssen wir uns in diesem Sommer leider gewöhnen (Foto: Manuel Gosch)

Aufgrund von Überflutungen und Vermurungen musste die St. Pauler Landesstraße (L 135) kurzfristig gesperrt werden.

ST. ANDRÄ. Nach den heftigen Gewittern mit Starkregen und Hagel gestern am Abend hatten auch die Feuerwehrkameraden in der Gemeinde St. Andrä alle Hände voll zu tun. "Wir haben ungefähr 25 Einsatzadressen abgearbeitet", informiert Gemeindefeuerwehrkommandant Wolfgang Kobold. In den Ortsteilen Blaiken, Jakling, Messensach, Aich, Maria Rojach und St. Jakob wurden durch den heftigen Niederschlag in kurzer Zeit Keller, Gärten und Straßen überflutet.

Überflutete Landesstraße

"Die St. Pauler Landesstraße (L 135) war in St. Jakob rund eine Stunde gesperrt", berichtet Kobold weiter. Neben acht Ortsfeuerwehren aus der Gemeinde St. Andrä rückten auch die Feuerwehren St. Paul und St. Georgen aus.

Fotos und Video: Copyright by Manuel Gosch

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.