18.03.2017, 18:19 Uhr

St. Ulrich: 70 Florianis rücken zu Waldbrand aus

Den 70 Kameraden der Feuerwehren Eitweg, Gemmersdorf, Maria Rojach, St. Andrä und Wolfsberg gelang es am Freitagnachmittag rasch den Waldbrand zu löschen (Foto: Mörth)

Bei einem Waldbrand in St. Ulrich am Freitagnachmittag verbrannten auf rund 300 Quadratmetern Wiese und Sträucher.

ST. ULRICH. Ein 54-jähriger Mann verheizte am Freitagnachmittag auf seinem eigenen Anwesen in St. Ulrich - laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä - unerlaubterweise Baumschnittabfallholz. Das Feuer geriet außer Kontrolle und verbreitete sich im umliegenden Wald. Dabei fielen auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern Wiese und Sträucher den Flammen zum Opfer. Betroffen war auch das Nachbargrundstück, auf dem einige Fichtenbäume verbrannten. Der Brand konnte laut dem Bericht der Exekutive von den Feuerwehren Eitweg, Gemmersdorf, Maria Rojach, St. Andrä und Wolfsberg mit 70 Kameraden und zehn Fahrzeugen rasch gelöscht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.