10.11.2017, 09:29 Uhr

Wolfsberg: Holz-LKW mit Kran gegen Bahnüberführung geprallt

Die Packer Straße wurde während den Aufräumungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt (Foto: Mörth)

Durch den Aufprall riss der Kran ab und landete auf der Packer Straße. Während der Bergung wurde die Zugstrecke gesperrt.

WOLFSBERG. Gestern war ein 58-jähriger Kraftfahrer aus Wolfsberg mit seinem LKW auf der Packer Straße (B70) vom Klippitztörl Richtung Wolfsberg unterwegs. Mit dem ausgefahrenen Kran prallte der LKW gegen die Bahnüberführung "Eulenofentunnel" in Vordertheissenegg der Strecke Wolfsberg-Zeltweg. Durch den Aufprall wurde der Ladekran aus der Verankerung gerissen und stürzte auf die Fahrbahn.
Zuvor hatte der LKW-Fahrer am Klippitztörl Schneeketten montiert und den ausgefahrenen Ladekran auf das geladene Rundholz montiert, um so den Anpressdruck auf die Antriebsräder zu vergrößern. Im Bereich der Klippitztörl-Landesstraße nahm der Wolfsberger die Schneeketten wieder ab, wobei er auf den ausgefahrenen Ladekran vergessen haben dürfte. Er setzte die Fahrt zum Sägewerksbetrieb nach Wolfsberg in diesem Zustand fort, weshalb er gegen die Konstruktion der Bahnüberführung stieß. Am Lastwagen und an der Bahnunterführung entstand dadurch ein großer Sachschaden. Der Zugverkehr auf der Strecke Wolfsberg-Zeltweg wurde eingestellt. Wegen den Aufräumungsarbeiten wurde die Packer Straße von 16.42 bis 18.15 für den gesamten Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.