07.03.2018, 17:02 Uhr

Wolfsberg: Polizeistreifen stoppen 34-Jährigen bei Kreisverkehr

Die Schranken des Parkplatzes in der Wolfsberger Innenstadt wurden mittlerweile wieder repariert (Foto: Mörth)

Ohne Führerschein, stark alkoholisiert: Ein 34-Jähriger brauste am Mittwoch mit dem Firmenwagen seines Ex-Kollegen durch Wolfsberg.

WOLFSBERG. Filmreife Szenen spielten sich heute zu Mittag in der Wolfsberger Innenstadt ab: Ein 34-jähriger Mann aus Wolfsberg nahm das vor einem Geschäft in Wolfsberg mit angestecktem Fahrzeugschlüssel abgestellte Firmenfahrzeug seines ehemaligen Arbeitskollegen unbefugt in Betrieb. Mit dem Wagen fuhr der Mann danach irr durch das Stadtgebiet von Wolfsberg, ohne überhaupt im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein. In weiterer Folge fuhr er auf einen Parkplatz und durchbrach dort zwei geschlossene Schranken. Die Schranken wurden stark, das Firmenfahrzeug leicht beschädigt.

Hubschrauber kreiste über Wolfsberg

Im Zuge der Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte der Lavanttaler bei einem Kreisverkehr in Wolfsberg von mehreren Polizeistreifen angehalten werden. Der stark alkoholisierte 34-Jährige wurde laut Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird er bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt am Wörthersee bzw. bei der Bezirkshauptmannschaft Wolfsberg angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.