03.11.2017, 13:29 Uhr

Frantschach-St.Gertraud: Gösler Bevölkerung freut sich über generalsanierte Zufahrtsstraße

Über eine in den letzten drei Jahren generalsanierte Bringungsanlage Untergösel-Obergösel freuen sich nicht nur die Bringungsgemeinschaft mit Obmann Manfred Vallant und die betroffenen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, sondern auch die Marktgemeinde Frantschach-St.Gertraud unter Bürgermeister Günther Vallant.

Dass sowohl die geplante Bauzeit als auch die für das Projekt veranschlagten Gesamtkosten unterschritten werden konnte, freute zudem die Kärntner Regierungsmitglieder Gaby Schaunig und Christian Benger, die im Rahmen ihrer Referatszuständigkeiten die Finanzierung des 1,7 Mio. Euro teuren Vorhabens ermöglichten. 55 % der Ausbaukosten übernimmt das Agrarreferat des Landes, 45 % steuert die Marktgemeinde aus im Wege des Landes-Gemeindereferates zur Verfügung gestellten Bedarfszuweisungen und Mitteln der Kommunalen Bauoffensive bei.
Gründe genug, die über ihren gesamten Verlauf von 6,2 km sanierte Göslerstraße jüngst im Rahmen eines kleinen Festaktes vor Ort auch offiziell freizugeben.
Maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Projektumsetzung hatten die Mitarbeiter der Unterabteilung Agrartechnik beim Amt der Kärntner Landesregierung mit ihrem Leiter Peter Hebein und Bauleiter Werner Hofmeister sowie die Frantschach-St.Gertrauder Gemeindeverwaltung, die als Serviceleistung für die Bringungsgemeinschaft mit Amtsleiter Martin Jegart und Bauamtsleiter Roland Kleinzig für die formelle und finanzielle Abwicklung des Vorhabens verantwortlich zeichnete.
Bereits im Mai 2015 hatte sich der Frantschach-St.Gertrauder Gemeinderat nach ihrer Sanierung zur Übernahme der Bringungsanlage Untergösel-Obergösel in das öffentliche Gut der Marktgemeinde bekannt, die dafür notwendigen und bereits beauftragten Vermessungsarbeiten finden im Frühjahr 2018 statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.