22.03.2017, 09:51 Uhr

In den Gehweg zwischen Gemmersdorf und Oberpichling kommt jetzt Bewegung hinein

Warten schon lange auf einen Gehweg: Helmut Knapp mit Claudia, Lisa und Theresa sowie Beate Netzer mit Christian, Iris und Elias (Foto: KK)

Anrainer warten schon seit Jahren: SPÖ pocht auf den Gehweg an der Gemmersdorfer Landesstraße.

petra.moerth@woche.at

GEMMERSDORF. "Wenn wir mit unseren zwei Töchtern spazieren gehen, müssen wir mit dem Kinderwagen die Landesstraße benützen, was bei entgegenkommenden Autos, aber vor allem LKW hochgradig gefährlich ist", schildert Helmut Knapp aus Oberpichling die für Bewohner riskante Situation im Freilandgebiet mit erlaubten 100 km/h an der Gemmersdorfer Landesstraße (L 140) — die, wie die Tochter eines weiteren Anrainers berichtet, nicht erst seit gestern besteht. "Seit mein Vater Werner Mannsberger 2004 in diese Siedlung gezogen ist", meint Beate Netzer, "wird bereits von diesem Gehweg gesprochen. Jetzt sind die Anrainer sichtlich enttäuscht, da er bis jetzt noch nicht gebaut wurde." Tatsächlich gab es in der Stadtgemeinde St. Andrä im Lavanttal, wie Stadträtin Maria Knauder (SPÖ) bestätigt, schon vor rund zehn Jahren ein Vorprojekt, das die Errichtung eines Gehweges zwischen Gemmersdorf und Oberpichling vorsah.

Grundstückablösen

Doch die Umsetzung des Projektes, das laut Knauder "im Prinzip fertig ausbudgetiert ist", scheiterte bislang immer an den Grundstückablösen. Nun hätte der letzte von elf Grundstückbesitzern an der Gemmersdorfer Landesstraße signalisiert, sein für den knapp 700 Meter langen Gehweg notwendiges Grundstück eventuell abzutauschen. "Um die Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmer zu schützen, sollte die Gemeinde der Umsetzung dieses Projektes eine hohe Dringlichkeitsstufe einräumen und noch heuer mit dem Bau des Gehweges beginnen, bevor durch einen Unfall Menschenleben gefährdet werden", pocht Stadträtin Knauder mit Unterstützung der Gemeinderäte Andreas Fleck, Dieter Hacker und Marlies Kopp von der SPÖ-Sektion Eitweg/Gemmersdorf auf den Gehweg. Aus diesem Grund werden diese genannten SPÖ-Mandatare bei der kommenden Gemeinderatssitzung am 22. März einen selbstständigen Antrag gemäß § 41 der KAGO für den Bau des Gehweges vom Ortsende Gemmersdorf bis zur Brücke Oberpichling einbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.