14.05.2016, 16:31 Uhr

Kleiner Torjäger startet groß durch

Fußballtalent aus dem Lavanttal: Der siebenjährige Sandro Reishofer aus St. Stefan (Foto: KK)

Vom "Wolf" zum "Blacky": Der siebenjährige Lavanttaler Sandro Reishofer wechselt vom WAC zu Sturm.

petra.moerth@woche.at

ST. STEFAN. Früh übt sich, was ein Meister werden will: Mit erst sieben Jahren schafft der Lavanttaler Nachwuchsfußballer Sandro Reishofer aus St. Stefan den Sprung vom RZ Pellets WAC zum SK Sturm Graz.
"Der Sandro hat am 12. Mai seinen Vertrag mit dem SK Sturm Graz unterschrieben, ab sofort trainiert er mit den Burschen der U7-/U8-Spielklasse im Trainingszentrum Messendorf", erzählt sein Vater Martin Reishofer stolz.

Eltern als Chauffeure

Der Trainingsplan bei den "Blackys" in der steirischen Landeshauptstadt fällt um einiges straffer aus als bisher bei den "Wölfen" in der Lavanttaler Bezirkshauptstadt. "Das Training findet wöchentlich am Montag, Dienstag und Donnerstag statt, an den Wochenenden stehen regelmäßig Turniere am Programm", so Reishofer, der gemeinsam mit seiner Gattin Claudia "rund 35.000 zusätzliche Kilometer pro Jahr" auf sich zukommen sieht.

Klares Ziel vor Augen

Doch für diese Strapazen wird sich der fußballbegeisterte Sandro eines Tages bei seinen Eltern revanchieren. Denn: "Ich möchte beim Fußballspielen Geld verdienen und mir später einmal einen Ferrari kaufen", verrät Sandro seine Zukunftspläne. Am Spielfeld wendet der junge Lavanttaler Nachwuchsfußballer seine Tricks bevorzugt als linker Stürmer gegen die Spieler der gegnerischen Mannschaft an.
Hauptberuflich besucht der siebenjährige Ronaldo-, Messi- und -Arnautovic-Fan derzeit noch die 1.b-Klasse der Volksschule St. Stefan im Lavanttal. "Meine Lieblingsfächer sind Turnen, Rechnen und Sachunterricht", schildert Sandro, der bei den Turnieren auch von seinen Schwestern Sophie (zwölf) und Sara (vier Jahre) angefeuert wird.

Training im Camp

In den Sommerferien feilt der Neo-Sturm Graz-Kicker heuer unter anderem in einem Trainingscamp der Fußballschule Raffl an seiner Technik - wohl immer mit dem ganz großen Traum vom italienischen Sportwagen im Hinterkopf.

ZUR PERSON:
Name: Sandro Reishofer
Geburtstag: 2. März 2009
Wohnort: St. Stefan
Beruf: Schüler
Familie: Mutter Claudia, Vater Martin, Geschwister Sophie (zwölf) und Sara (vier Jahre)
Hobby: Fußball
Vereine: Von 2013 bis 2016 RZ Pellets WAC, seit 2016 SK Sturm Graz
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
13
Daniela Morri aus Wolfsberg | 18.05.2016 | 18:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.